Mittwoch, 11 Oktober 2006 09:12

„Der Saisons Gigger“ balzt in Matsch

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Theaterbühne Matsch

s16_6967

Mit dem Lustspiel in drei Akten von John F. Ludwig „Der Saisons-Gigger“ brachte die Theaterbühne Matsch ein turbulentes und amüsantes Bauernstück auf die Bühne. Prämiere feierten die Schauspielerinnen und Schauspieler am vergangenen Samstag vor ausverkauftem Saal. Mimisch und akustisch legten sie sich kräftig ins Zeug, was für herzhafte Lacher sorgte und vom Publikum dankbar mit Szenenapplaus bedacht wurde. Der Inhalt des Stückes kommt einer Matscher „Piefke Saga“ gleich und dreht sich um Aufregungen und zwischenmenschliche Eigenheiten rund um die Bauersfamilie Daxenberger, gespielt von Kurt Gunsch, Petra Gunsch und Lea Stecher, dem Reiseleiter und „Saisons-Gigger“ Stieglmeier (Hubert Salutt) und den einquartierten Feriengästen, der Deutschen (Elisa Telser), der Schweizerin (Michaela Tschiggfrei) sowie des Meraner Ingenieur (Dominik Riedl). Der Knecht (Serafin Heinisch) schlüpft in die Rolle des Bären als Attraktion für die Feriengäste. Nach Verwirrungen, Liebesgeflüster, List und einem Bären-Unfall lösen sich die Turbulenzen letztendlich in Wohlgefallen auf. Regie führt Gotthard Theiner. Für die Gesamtleitung zeichnet Gustav Kofler verantwortlich. (mds)
Es finden noch zwei Aufführungen im Kultursaal von Matsch statt: Samstag, 29. Jänner um 20 Uhr und Sonntag, 30. Jänner 17 Uhr.
Reservierung: 333 19 50 586


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 1428 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.