Mittwoch, 04 April 2012 00:00

Unsere Kräuterecke

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s24_Pestwurz

Entspannen und beruhigen

Die ersten Pflanzen strecken ihre Blüten den noch spärlichen Sonnenstrahlen entgegen. An sonnigeren Orten ist es der Huflattich, an schattigen Stellen die Pestwurz (sind miteinander verwandt.) Sie ist eine ganz entscheidende Heilpflanze. Die Kraft der Pestwurz kann uns sehr nützlich sein, wenn Spannungen und Krämpfe uns plagen. Da gibt es alle möglichen Zustände, von Migräne über Periodenschmerzen bis zu Bronchialkrämpfen, Gallen- und Nierenkoliken ebenso wie Magenkrämpfe. Pestwurz löst die Muskelspannung und lindert die krampfartigen Schmerzen. Es wurden bereits erfolgreiche Versuche bei krebskranken Patienten durchgeführt. Pestwurz wird auch vereinzelt bei Heuschnupfen angewendet, besonders wenn  ein asthmatisches Geschehen die allgemeinen Symptome begleitet. Die Pestwurz kann in hohen Dosierungen Probleme machen, und sollte von Schwangeren nicht eingenommen werden. Gebraucht werden die Wurzelstöcke, die man waschen muss, und dann zum Trocknen fein in Scheibchen schneidet.
Zur Beruhigung und zur Schlafförderung gibt es eine ganze Reihe guter Heilpflanzen. Bekannt sind hier sicher Lavendel, Baldrian und Orangenblüten. In der Frühlingszeit finden wir aber auch andere Pflanzen wie die Erika (Heidekraut), die Schlüsselblume, später dann Melisse, Pfefferminze, Johanniskraut, Bilsenkraut, Taubnessel, u.a..Eine kleine Kräuterapotheke kann man sich selber anlegen. Man nehme aber nur so viel, wie man gedenkt, selber brauchen zu können.
Fragen zu diesem Thema richten Sie bitte direkt per E-Mail an:

juerg.baeder@bluewin.ch

Gelesen 828 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.