Mittwoch, 04 April 2012 00:00

Ministranten messen sich im Schnee

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Mals/Watles

s40_2504

Das traditionelle Skirennen der MinistrantInnen im Dekanat Mals zählt zu den gut besuchten Skirennen im Lande. Das liegt zum einen an der Freude am Ski- und Snowboardfahren und zum anderen an den freien Schulstunden. 126 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Stilfs bis Reschen gingen kürzlich im Skigebiet Watles in sieben Kategorien an den Start. Betreut wurden sie von einem Team um Dekan Stefan Hainz. Spannender Höhepunkt war die Siegerehrung. Folgende Skifahrer standen auf dem Podest: Ski alpin: Mädchen 2002/03: Vera Ziernheld (Burgeis), Jasmin Peer (Mals), Lisa Peer (Mals); 2001/02: Emma Platzer (Stilfs), Anna Stecher (Mals), Sabrina Peer (Mals); 1998/99: Michaela Patscheider (Burgeis), Sara Fliri (Burgeis), Lena Stecher (St. Valentin); 1996/97: Jennifer Aondio (Stilfs), Natalie Denng (Stilfs). Buben 2002/03: Daniel Peer (Mals), David Egger (Tartsch), Michael Zagler (Burgeis); 2000/01: Kai Ziernheld (Burgeis), Jonas Prenner (St. Valentin) Gian Marco Plangger (Reschen); 1998/99: Manuel Federspiel (Reschen), Sascha Schöpf (Reschen), Daniel Stecher (Glurns).  Snowboard:  Mädchen: 2001-03: Jasmine Coratti (Langtaufers), Lea Moriggl (Reschen); 1996-2000: Rebecca Thöni (Langtaufers), Jessica Patscheider (Langtaufers), Alexandra Salutt (Matsch); Buben: 2001-03: Daniel Stocker (Reschen) Raphael Trafoier (Mals), Elias Kofler (Schluderns); 1996-2000: Markus De March (Mals), Alex Zischg (Schluderns), Harald Heinisch (Matsch).  (mds)

Gelesen 1853 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Drei Mal Gold in Cles SportWind »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.