Freitag, 06 Oktober 2006 19:29

Handwerk und Tourismus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s19-ms-glurnsGlurns/Vinschgau

Vertreter des Landesverbandes der Handwerker (LVH) und der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) waren vor kurzem zu Gast an der Mittelschule in Glurns. Sie informierten die Schüler über die vielfältigen Berufe im Handwerk und im Hotel- und Gastgewerbe.
LVH-Mitarbeiter Hanspeter Ruedl stellte den 46 Schülerinnen und Schülern, die vor der Berufswahl stehen, die Berufe im Handwerk vor. Über 60 Lehrberufe gibt es im Handwerk. Sie reichen vom Tischler und Elektriker über den Kfz-Techniker und Bäcker bis hin zum Frisör und Schönheitspfleger.

Der Kurzfilm zur Berufsweltmeisterschaft zeigte einige Berufe in der Praxis. 

Anschließend konnten die Schüler zwei Handwerksbetriebe besichtigen. Thomas Moriggl führte die Jugendlichen durch den Firmensitz der Moriggl GmbH und erklärte die Arbeit des Betriebs in den Bereichen Heizungs- und Sanitäranlagen und Elektrotechnik. In der Tischlerei Valentin Fliri in Taufers im Münstertal schnupperten die Jugendlichen in den Beruf des Tischlers und bekamen die modernen Holzverarbeitungsmaschinen zu sehen.
„Über unsere Berufsinformationsaktion bringen wir den Schülern die attraktiven Berufe im Handwerk näher und geben ihnen wichtige Informationen für die Berufswahl“, erklärten die Handwerker. Der LVH organisiert die Berufsinformationaktion „Karriere mit Lehre“ bereits seit 16 Jahren und seit zehn Jahren gemeinsam mit der HGJ.
Die Schüler  erhielten von Junggastwirt Philip Ganthaler anhand einer Powerpoint-Präsentation allerlei wichtige Informationen zu den Berufen im Hotel- und Gastgewerbe, den Ausbildungsmöglichkeiten an den Landesberufsschulen für das Gastgewerbe und den Hotelfachschulen und den Karrierechancen.
Anschließend besichtigten ca 20 Schüler/innen, die sich für das Hotel- und Gastgewerbe interessieren, das Hotel „Grüner Baum“ in Glurns, wo sie vom Chef Manfred Bachmayer persönlich begrüßt wurden. Herr Bachmayer führte die Schüler/innen durch das neu umgebaute Hotel und erklärte ihnen die Besonderheiten der Architektur. Dann durften sich die Schüler/innen selbst in den verschiedenen Berufen üben: Zimmer machen, Servietten falten, ein Getränk servieren und an der Rezeption Gäste empfangen.
„Durch die Betriebsbesichtigungen erhalten die Schüler/innen einen guten Einblick in die verschiedenen Berufe und ihre Anforderungen. Ein großes Danke geht an alle Hoteliers, die ihren Betrieb für die Schüler/innen öffnen und ihnen wertvolle Informationen zu den Berufen geben“, so Philip Ganthaler.

Gelesen 1303 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.