Dienstag, 04 September 2018 00:00

Kolping als BILDUNGSgemeinschaft

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s14sp1 kolping bildungKolping im Vinschgau - In der vorletzten Ausgabe behandelte ich das Thema: Kolping als Aktionsgemeinschaft- heute nun das Thema: Bildungsgemeinschaft.
Die Welt ist in einem ständigen, rasanten sozialen Wandel begriffen. Dies verlangt von allen Menschen eine ständige Neuorientierung und eine Erweiterung ihrer Kenntnisse, um den veränderten Anforderungen gerecht zu werden.
Adolph Kolping selbst hat die Bedeutung der Bildung immer wieder herausgestellt und den Leitspruch des Heiligen Benedikt „Bete und arbeite“ angesichts der Herausforderungen der Zeit erweitert zu: „Bete, lerne und arbeite.“
Kolping ist daher bestrebt, den Mitgliedern und der Gesellschaft ein breites, alle Lebensbereiche umfassendes Bildungsangebot zu unterbreiten.
Die Angebote sollen die persönlichen Anlagen der Teilnehmer zur Entfaltung bringen und befähigen sie zum Wohle aller ein zu setzen. Aus diesem Grunde muss das Bildungsangebot Kolpings verschiedenste Bereiche umfassen: berufliche- und Familienbildung, aber auch gesellschaftliche, soziale und religiöse Bildung. Die Angebote sollen dem Menschen nicht nur helfen, seinen Platz in der Erwerbsgesellschaft zu finden, sondern auch Orientierung bieten in einer sich rasch veränderten Welt. Also nicht nur reine Wissensvermittlung , sondern unbedingt auch Herzensbildung!
Ein Beispiel stellt der Vortrag der Kolpingsfamilie Vinschgau am 14. September um 20 Uhr in Schlanders ( Gamperheim) zum Thema:“ Innerer Frieden- durch Entspannung“ mit Bernadette Schwienbacher,  dar. Zu zahlreicher Teilnahme wird herzlich eingeladen!!

{jcomments on}

Gelesen 70 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok