Dienstag, 16 Oktober 2012 00:00

Fehlende Kommunikation

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Rabland/Bozen

s5_1333

Teilweise Genehmigung von Abänderungen zum Bauleitplan der Gemeinde - Ratsbeschluss Nr. 7 vom 06.03.12 - mehr steht nicht drin im Beschluss der Landesregierung vom 3. September 2012. Noch nicht. Es geht um die kleine Umfahrung in Rabland West - ein Stück über den Feldweg, dann den Stadelbauerweg entlang bis zur Hauptstraße. Damit wäre die Lahnstraße in Rabland entlastet, die Schulwege um ein Stück sicherer, die Texelbahn ohne Probleme erreichbar. Sämtliche Gutachten gaben für das Vorhaben grünes Licht. Ein Grundbesitzer hat Rekurs gegen den Ratsbeschluss eingereicht (Vinschgerwind 10/2012). BM Albert Gögele (Bild) hat bisher immerhin herausbekommen, dass die Anbindung der Zone „Linter“ genehmigt ist, der Ausbau des Feldweges aber abgelehnt worden ist. Das Warum bzw. die genaue Begründung der Landesregierung fehlt. Gögele wartet noch auf den offiziellen Beschluss. Die Anrainer der Lahnstraße in Rabland sind sauer (sh. Leserbrief Seite 12) und gehen auf die Barrikaden. Der Sprecher der Anwohner, Karl Trafoier, fordert BM Gögele auf, den Beschluss der Landesregierung (notfalls) vor dem Verwaltungsgericht anzufechten. BM Gögele ärgert sich. Nicht über die Anrainer, sondern viel mehr über die fehlende Kommunikation aus der Landesregierung. (eb)

Gelesen 976 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok