Dienstag, 22 Januar 2019 09:26

Schule der technischen Problemlöser

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s27 8736TFO - Tag der offenen Tür - Am vergangenen Samstag war in der Technischen Fachoberschule (TFO) in Schlanders einiges los. Unterricht im eigentlichen Sinne fand keiner statt, dafür gaben Schüler und Schülergruppen und Lehrer interessierten Eltern und SchülerInnen der 3. Klasse Mittelschule Auskünfte und ließen in die vielfältigen Bereiche der TFO blicken.

Florian Platzer und Fabian Pirhofer, beide in der 4. Klasse Maschinenbau und Mechatronik, führten den Vinschgerwind durch die Räume und gaben auf Fragen Antwort. Technisches Interesse habe sie die TFO als Oberschule wählen lassen. Die Praxis in der Schule stelle einen starken Realitätsbezug dar. Dieser Realitätsbezug hat in den Arbeiten der Maturanten konkrete Gestalt angenommen. Patrick Prister stellte einen Rollenheber vor, den er für die Firma Pedross entworfen und gebaut hat. Die Maturanten haben die Möglichkeit, Problemstellungen, die in Betrieben auftauchen bzw. diskutiert werden in Form einer Maturaarbeit einer Lösung zuzuführen. Sandra Telfser etwa hat eine Rodezange für die Firma VIMAS hergestellt, die bei einer Rodung einer Anlage nicht nur die Bäume kappen kann, sondern samt Wurzelwerk ausreißen, die Erde abschütteln und dann die Baumstämme schneiden kann. Im EDV-Raum werden Bauteile gezeichnet, derzeit ein Lego-Technik-Porsche. Schüler der ersten Klasse führten im Chemie- und Physiklabor Experimente durch und stellten diese vor. Im Labor für Elektronik und Systemautomation erklärten Platzer und Pirhofer Problemstellungen und Lösungen. Die Metallarbeiten und die dazugehörigen technischen Zeichnungen in den Werkräumen erklärten die Schüler mit Begeisterung. „Die Technische Fachoberschule in Schlanders ist der Schlüssel zur Technik“, sagen die Schüler. Auf der Grundlage des vermittelten Fachwissens suche man sich dann eigene Interessensgebiete. (eb)

{jcomments on} 

Gelesen 1478 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok