Dienstag, 16 April 2019 09:26

Historische Finalserie mit bitterem Ende

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s54 Lo Presti Kobler MittererEishockey - Was für ein Finale! Südtirols Eishockeyfans kamen bei der Finalserie der IHL voll auf ihre Kosten. Im Endspiel standen sich der HC Meran - mit den drei Vinschger Spielern Manuel Lo Presti, Thomas Mitterer und Stefan Kobler -  und der SV Kaltern gegenüber.

Dieses Finale gab es bereits bei dem diesjährigen Italienpokal, mit dem besseren Ende für die Kalterer. Im Endspiel um den Italienmeistertitel wollten die Meraner nun zurückschlagen. Die Best of 5 Serie war an Spannung kaum zu überbieten, alle Spiele wurden stets mit nur einem Tor Unterschied entschieden.
Zunächst musste sich Meran im ersten Spiel zu Hause geschlagen geben, doch die Adler schlugen zurück, drehten die Serie und sicherten sich den ersten Matchpuck. Doch Kaltern konnte diesen zu Hause abwehren und so kam es zum Spiel der Spiele, das alles entscheidende 5. Match entschied darüber, wer den Pokal in die Höhe stemmen darf. Vor über 2000 (!) Zuschauern, darunter auch Eishockeyfans aus dem Vinschgau, konnte Meran mit 1:0 in Führung gehen und war dem Titelgewinn lange Zeit sehr nah. Zehn Minuten vor dem Ende gelang Kaltern der Ausgleichstreffer. In der 58. Minute ging Kaltern schließlich mit 2:1 in Führung, Meran kam durch Lo Presti noch fast zum Ausgleich, doch das Glück stand an diesem Abend nicht auf der Seite der beiden Latscher und des HCM, denn auch Mitterer vergab zuvor aus aussichtsreicher Position. Als kurz nach 22 Uhr die Schlusssirene ertönte, war der Traum vom Italienmeistertitel für die drei Vinschger zum zweiten Mal in Serie geplatzt. Im vergangenen Jahr mussten sie sich mit den Adlern im Endspiel dem HC Eppan geschlagen geben.  
Was die Skorerwertung betrifft, so gehören die beiden Vinschger Stürmer nicht nur zu den Besten des HC Meran, sondern befinden sich auch in der gesamten Liga in den Top 5. Während Lo Presti 50 Skorerpunkte sammelte (18 Tore/32 Assist) gelangen Mitterer 49 Punkte (33 Tore/16 Assist). Verteidiger Stefan Kobler sammelte 10 Skorerpunkte. (sam)

{jcomments on}

Gelesen 1371 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok