Dienstag, 16 April 2019 09:26

Oleanna

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Kulturhaus Karl Schönherr - Schlanders - Oleanna - von Pulitzerpreisträger David Mamet - aufgeführt vom Stadttheater Bruneck mit Günther Götsch und Petra Rohregger;  Regie: Klaus Tröger
Seit der Uraufführung im Jahre 1992 erntete Oleanna, ein Machtspiel zwischen einem Professor und einer Studentin über die Deutungshoheit von Handlungen, überwältigenden Erfolg. Und noch immer spaltet das Stück die Zuschauer/innen und deren Meinung. Egal, auf welcher Seite man steht, man liegt immer falsch….
Worum geht es wirklich? Geht es um „Wer hat Recht?“ oder tatsächlich um sexuelle Belästigung? Wer ist der/die Böse in diesem Spiel? Ist es der sexistische kleinliche Professor oder die rachsüchtige Studentin?
Zum Inhalt: Die Studentin Carol bittet den Professor John für ihr Referat um Rat und Hilfe. Dieser geht auf die Lernwillige ein und bietet ihr Nachhilfe in seinem Büro an. Am Ende ist er ratlos. Carol bezichtigt ihn der sexuellen Zudringlichkeit, worauf ihn das Berufungskomitee vorläufig nicht auf den zugesagten Lehrstuhl beruft. Bei einem Gespräch, das alles klären soll, zieht Carol die Schlinge immer fester zu. Es ist ein Stück, in dem es um den rechten Gebrauch und das rechte Verständnis der Worte geht. Es zeigt, dass es keine Verständigung geben kann, wenn eine Seite diktiert.

Karten sind im Büro des Kulturhauses und an der Theaterkasse vor der Aufführung erhältlich. Vormerkungen:
Telefon 0473 732052 oder
kulturhaus@schlanders.it

Unterstützt vom Amt für deutsche Kultur, der Marktgemeinde Schlanders, der Raiffeisenkasse Schlanders, Getränke Walzl und dem Parkhotel „Zur Linde“.

{jcomments on}

Gelesen 125 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok