Montag, 29 Oktober 2012 00:00

Feuerwehrübung im „Juze“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

„Juze“s Hoad

ff3Die Aufregung bei den Jugendlichen und Betreuern war am vorletzten Samstagabend im Oktober groß, als über den Dächern des „Juze“s Hoad Rauch aufstieg und kurze Zeit später die Freiwillige Feuerwehr von St. Valentin herbeieilte!  Nicht etwa weil ein Brand zu löschen war, sondern weil die FF St. Valentin eine ihrer Herbstproben in den Räumlichkeiten des „Juze“ abhielt.
Der Abend begann für die Kids mit leckeren „Keschtn“, die zur  leiblichen Stärkung auf die bevorstehende actionreiche Probe verkostet wurden. Es meldeten sich 4 Jugendliche als „Mimen“ (Schauspieler, welche  Verletzte oder Schockpatienten darstellten), welche ihrer Rolle entsprechend geschminkt wurden. Sie bekamen außerdem Anweisungen, was genau sie in ihrer Rolle zu tun hatten und wo sie sich befinden sollten. Die nun anrückenden Feuerwehrmänner kannten die Ausgangslage nicht und es begann ein Einsatz wie er sich auch in der Realität abspielen könnte: Im Jugendraum selbst war eine starke Rauchentwicklung zu beobachten (wurde vorher durch eine Nebelmaschine erzeugt). Die Wehrleute des Atemschutztrupps  betraten das Gebäude und evakuierten die darin befindlichen Jugendlichen. Auch Mimen außerhalb des Treffs, welche verletzt waren oder unter Schock standen wurden bald gefunden und der Einsatz konnte erfolgreich beendet werden. Den Kids und den Betreuern blieben das richtige Verhalten in Gefahrensituation und der Umgang mit einer Löschdecke ganz besonders in Erinnerung.

Gelesen 575 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok