Dienstag, 19 Februar 2013 00:00

„Schneesterne“ für Skihütten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Watles/Schöneben/Schnals

s9_2692Kürzlich wurden in den Räumlichkeiten von Pur Südtirol in Meran die ersten „Schneesterne“ verliehen. Diese Auszeichnung wurde von der Gastronomiekritik „Extrawurst“ des Wochenmagazins ff ins Leben gerufen. Jedes Jahr werden 3 Skihütten der Ortler Skiarena prämiert, die sich durch ihre Küche, ihren Service, die Gastlichkeit und durch ein optimales Preis-Leistungsverhältnis hervorheben.


Die prämierten Betriebe wurden im Rahmen einer langfristigen Testphase ermittelt. In diesem ersten Jahr beschränkten sich die Tests auf die Skigebiete im Vinschgau.
Mit diesem langfristig angelegten Projekt soll Südtiroler Authentizität an den Ski-
pistenrändern gefördert werden.

Die „Schneesterne“ 2013 gingen an:
Schutzhütte Schöne Aussicht, Kurzras, Schnals
Höferalm, Watles, Prämajur
Skihütte Rojen, Rojental, Reschen

Die Diplome wurden von ff-Chefredakteur Norbert Dall`Ò an die Hüttenwirte überreicht. An der Feier nahmen auch die Verantwortlichen der Tourismusorganisationen im Burggrafenamt und Vinschgau,
mehrere Bürgermeister sowie SMG-Direktor Christoph Engl und HGV-Präsident Walter Meister teil. Touriseum-Direktor Paul Rösch referierte über das Thema: Was sucht der Gast in Südtirol eigentlich? Es sei eine Sehnsucht nach Identität in der Unübersichtlichkeit der Moderne. Diese Sehnsucht werde dann in der Freizeit verortet. Touristen machen im Grunde, so Rösch, dasselbe wie die Einheimischen.

Gelesen 1130 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Leserbriefe Innovation im Bauwesen »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok