Dienstag, 11 Juni 2013 09:06

„Pimp your neighbour“ Projekt gestartet

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

RZ CIMG0818RZ P1040331 Der erste Teil des Graffitiworkshop- Interregprojekts machte am 25. Halt im Jugendtreff Schluderns „Phönix” und am 26.Mai im Jugendtreff Prad „Ju!p“. Es ging darum, mit den beiden professionellen Sprayern Tobias Planer und Philipp Klammsteiner aus Bozen den Treff aufzupimpen. Zu Beginn des jeweils ganztätigen Workshops setzten sich die beiden Referenten mit den jugendlichen Amateuren zusammen und erarbeiteten die Motive, danach durften  alle Teilnehmer eine Sprühübung absolvieren, bevor es ernst wurde. Gemeinsam schafften alle Beteiligten aus beiden Dörfern einzigartige Graffitys für ihren Treff. Ein gespraytes Puzzleteil, welches in jedem der teilnehmenden Treffs zu finden ist.
Es wird noch einen zweiten (Jugendtreff Laas & JuMa Mals) und dritten Teil (Jugendtreff Martell und Juze Schlanders)des Projektes geben.
Zum Schluss fahren alle kleinen und großen Künstler gemeinsam zu jedem Treff, um die Kunstwerke der anderen zu bestaunen und sich kennenzulernen, am Ende der Reise durch die Treffs soll ein
gemeinsamer Abschluss-Workshop in der Schweiz mit Schweizer Jugendlichen stattfinden.
An dieser Stelle vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit und die Begleitung von Tobe und Pippo.
Das Projekt wurde vom JuMa in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Treffs organisiert und vom Interreg IV Projekt finanziert.

 

 

Gelesen 508 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok