Dienstag, 19 November 2013 09:06

Sonderthema Wohlbefinden & Gesundheit

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s34 3696

 

von Angelika Ploner

 

Genießeradresse. Aus der Küche kommen perfekt zubereitete Menüs für Familienfeste oder die bevorstehenden Weihnachtsfeiern. Dazu gibt’s eine zauberhafte Atmosphäre. Kein Zweifel: Das Hotel Greif gibt sich alle Mühe und ist eine lohnende Adresse.

Gemütlich ist’s im Inneren, dem Gewölbekeller oder dem Speisesaal mit Ahnengallerie,  und wer schon s34 3289s34 3460s34 3234einmal hier eingekehrt ist, bleibt davon nicht unbeeindruckt. Der Service ist ein aufmerksamer und die Küche – wie erwähnt - eine vielseitige. Raffinierte Menüfolgen - vollwertige, vegetarische oder jene mit Fleisch - werden serviert. Der Geheimtipp hier aber sind zweifelsohne die Genießer-Vollwertgerichte. Denn Sonja Sagmeister, die Tochter des Hauses hat bereits in den neunziger Jahren eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin abgeschlossen und ist Garantin für gelungene, schmackhafte und vitalstoffreiche Kreationen.  Doch für welches Gericht sich der Gast im Greif auch entscheidet: Ihnen gemeinsam ist das Engagement und die Passion, mit der es zubereitet wird. Dazu reicht man exzellente Weine.

Tipp: Hotel Restaurant Greif in Mals.

 

Goldstück. Eine von Tradition geprägte Produktlinie ist diese hier, die Classic. Luxuriöse Materialien für s34 graberhöchste Ansprüche. Von der Sonne ließ sich das Hause „Curt Bauer“ in dieser, seiner Kollektion inspirieren.  Goldkollektion: Der Name hält, was er verspricht - denn die Bettwäsche besticht mit einem Hauch von Luxus und Glamour. Und Gold ist nicht nur die Farbe der Sonne, sondern auch der Reinheit.  Kunden – weltweit – schätzen das Unternehmen seit 1882, schätzen die Qualität und das Design „Made in Germany“.

Tipp: Bettenhaus Graber in Schlanders.

 

Mit Bow-Tech entspannen. Der Körper besitzt die angeborene Fähigkeit sich selbst zu helfen. Dieser Grundsatz liegt der Bowen-Technik zugrunde. Deshalb werden zwischen den sanften Grifffolgen von Daumen oder Fingern, die auf Muskeln, Sehnen und dem Bindegewebe arbeiten, Pausen eingeräumt. In diesen Pausen aktiviert der Körper seine Selbstheilungskräfte, die Muskeln entspannen sich und das Nervensystem s35 fusswird ausbalanciert. Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen des Bow-Tech-Praktizierenden sind Voraussetzung für die  Bowen-Technik - eine Methode, die in Australien entdeckt und entwickelt worden ist. Einfach und wirksam zugleich ist die nach Tom Bowen benannte Technik. Auf die Botschaften, die mit den sanften, wohl dosierten und präzisen Griffen an das Nervensystem geschickt werden, antwortet der Körper mit unterschiedlichen individuellen Reaktionen. Manche verspüren angenehme Wärme, andere ein Kribbeln oder eine kurzfristige Schmerzverstärkung. Langfristig bewirkt die Bowen-Technik ein anhaltendes Gefühl von Wohlbefinden. Beschwerden bei denen geholfen werden kann, sind zum Beispiel: Rückenschmerzen, Ischias, Verstauchungen, Knieprobleme, Schulterbeschwerden, Stress- und Spannungszustände, Migräne, Menstruationsunregelmäßigkeiten …. und vieles mehr.

Weitere Infos: Gisela Hutter und Klaus Lampacher - Latsch, 0473 62 36 10.

 

Schlemmerwochen. 16.11–21.12.2013 

Jahrein, jahraus serviert man im Traditionsgasthof Edelweiss auf der Töll Erlesenes aus Küche und Keller. Kulinarische Kreationen entstehenaus ausgewählten frischen, vorwiegend saisonalen Zutaten .
Zur Adventszeit wird das mittlerweile ebenso traditionsreiche Schlemmerbuffet aufgetischt. Dabei wird mit viel Liebe zum Detail ein außergewöhnliches Sortiment an kalten und warmen Speisen und eine verführerische Auswahl an Desserts am Buffet kredenzt. Donnerstag,Freitag und Samstag kann dieser verführerische Augenschmaus und die köstlichen Gaumenfreuden jeweils von 19 – 22 Uhr für 30 Euro genossenwerden.
Fischliebhaber werden  mittwochs  mit einem köstlichen  Fischmenü  überrascht zum Preis von € 42,00 (auf Vorbestellung)
Für einen freundlichen und kompetenten Service garantieren Günther und Rosmarie Schönweger.
Für Firmen, Betriebe, oder im Freundeskreis, die sich „etwas anderes Traditionelles“ wünschen, wird mit einer gediegenen Menüauswahl aufgewartet.

Restaurant Edelweiss,
Vinschgauer Str. 105, Töll/Partschins,
Tel. +39 0473 967128, Fax +39 0473 967796, info@edelweissferien

 

Schupfers Silvesternacht. Silvester feiern im Schupferwirt hat Tradition. Heuer haben sich Monika und Markus Wieser für die bevorstehende Silvesterfeier Besonderes einfallen lassen: Zum Jahreswechsel verwandelt sich der Schupferwirt in Schlanders nämlich in eine Silvestermeile. Ein Partyzelt unter freiem s38 sektHimmel mit Stehtischen, stilvoll, Getränken und Live-Musik von den „dirty lovers“ sorgen für Party-Stimmung  und einen ausgelassenen Jahreswechsel. Gefeiert wird aber auch drinnen, im Inneren des Schupferwirt: Dort lädt ein  exklusives, kaltes Buffet zu Genuss und zu Schlemmen. Um Mitternacht gibt’s eine Stärkung: Gulaschsuppe und Weißwürste. Daneben hält die Karte im Schupferkeller einige kulinarische Höhepunkte bereit, die das Jahr gebührend ausklingen lassen.

 

 Höhepunkt beim Schupferwirt:
Am 14. Dezember treten die „No Plastik“ auf die musikalische Bühne und am
18. Jänner die „S.I. -Band“.

 

Natürlich gut schlafen mit ECO-LINE - Nur ein erholsamer Schlaf ist ein wirklich gesunder Schlaf. Umso mehr, wenn die Natur Einzug ins Schlafzimmer hält. Der Wunsch vieler Kunden, beim Konsum von Produkten der Natur wieder näher zu kommen, findet in zahlreichen Branchen verstärkt Niederschlag. So auch bei Schlafsystemen. Das Einrichtungshaus De Stefani reagiert auf diese Nachfrage und holt ganz einfach die Vorteile der Natur ins Schlafzimmer.

Bewährt innovativ und zu 100 Prozent fair. Bei der Auswahl der neuen Schlafsysteme wurde neben den Themen Natur und Ökologie ebenso dem Thema „ergonomisch richtiges Liegen“ entsprechender Platz eingeräumt. So kommt als Material für Matratzen u.a. 100 Prozent fair gewonnenes „Mayan Green Latex“ zum Einsatz, welcher über beste Elastizitätswerte verfügt. Dieser Rohstoff unterliegt strengsten Richtlinien s37 3788hinsichtlich Anbau, Gewinnung und Weiterverarbeitung. Mayan Green wurde als weltweit einziger Latex von Rainforest Alliance zertifiziert. Diese Zertifizierung bietet die zuverlässige Möglichkeit, verantwortungsvoll produzierte Waren und Dienstleistungen zu erkennen. Dazu gehören auch die Sicherung der Rechte und des Wohlergehens jener Menschen, die mit der Gewinnung und Herstellung von „Mayan Green Latex“ beschäftigt sind. Die begehrte Zertifizierung garantiert darüber hinaus eine Reihe von Grundsätzen: keine Abholzung von Urwäldern, keine Kinderarbeit, gerechte Entlohnung sowie Verzicht auf chemische Düngemittel. Umweltaspekte, Sozial - und Wirtschaftsaspekte gehen so Hand in Hand mit diesem ehrlich gewonnenen Rohstoff.
Neben „Mayan Green Latex“ werden Viskose, Tencel, Schaf- und Schurwolle, Hanf, Leinen, Seegras und Kokos für ECO-LINE Matratzen verarbeitet. Diese Materialien verfügen über hervorragende klimatisierende Eigenschaften, sind hygienisch, schützen vor Pilz und Milben und eignen sich perfekt für Allergiker. Die neuen ECO-LINE Produkte, das schweizer Hüsler-Nest Schlafsystem und eine große Auswahl an innovativer Kaltschaum-Matratzen, finden Sie im Matratzenstudio vom Einrichtungshaus De Stefani in Mals.

Tipp  von Einrichtungshaus De Stefani in Mals

 

Kibea, immer einen Schritt voraus

Was ist Ihrer Meinung nach wichtig für den Winter?
s37 9589Beate Koch: Wichtig ist im Winter vor allem ein guter Kälteschutz zum Beispiel mit Bienenwachs oder schützenden Ölen für die Gesichtshaut und die Lippen und ein ausreichender Sonnenschutz vor allem im Schnee, der das Licht reflektiert. Allerdings gilt es ein gutes Gleichgewicht zwischen Feuchtigkeit (aufgrund beheizter Räume) und reichhaltiger Pflege zu finden. Eine ideale Zeit ist der Winter auch für eine aufbauende Hautkur fürs Gesicht aber auch für unsere Hände, die sich – nicht nur wie das Gesicht – über eine nährende und schützende Packung freuen.

Was sind die Neuheiten mit denen Kibea für ihre Kundinnen und Kunden aufwartet?
Wir waren erst kürzlich auf der Kosmetikmesse in München und haben von dort einiges an Neuem mitgebracht, wie zum Beispiel Nageltrends mit verschiedensten Dekos, thailändische Geschenksideen (fair-trade und traditionelle Handarbeit) und Entschlackungskuren für den Winter, um das Immunsystem zu stärken.

Was macht Kibea zu etwas Besonderem?
Wir sind ein Fachbetrieb mit drei ausgelernten, berufserfahrenen Schönheitspflegerinnen mit verschiedenen Spezialisierungen. Zudem ist es mir immer wieder ein Anliegen am Puls der Zeit zu sein, individuell auf jede einzelne Kundin und jeden einzelnen Kunden einzugehen, sie ganzheitlich zu behandeln und zu beraten und das in einer Atmosphäre, die wohlig und entspannt ist.

s36 KibeaWas empfehlen Sie uns noch für die stressige Vorweihnachtszeit?
Ausgewogene, hochwertige Ernährung und viel Trinken, Frischluft und Bewegung, Stärkung des Immunsystems (Sauna, Entschlacken usw.). Tun Sie sich mal etwas Gutes zum Beispiel eine wohltuende und entspannende Massage. Organisieren Sie sich früh genug mit den Weihnachtsgeschenken und holen Sie sich ein paar Ideen zum Beispiel aus der Wohlfühloase Kibea mit Gutscheinen, hochwertigen Körperpflegeprodukten oder speziellen Geschenksideen.

 

Wilder Jahresausklang. Überraschungen und Höhepunkte - von beidem gibt es im Gasthaus Sonneck nicht zu wenige. Der Jahresausklang wird in jedem Fall wild, das neue Jahr hingegen ist dem Genuss - dem Wein - gewidmet.
s40 wines38 hirschs40 speisesaalWildwoche: In den nächsten Wochen ist es heimisches Wild - Reh, Hirsch und Gams – das aus der Küche kommt und den Gästen in leckeren, bodenständigen Gerichten serviert wird. Die Wildwoche startet am morgigen Freitag, 22. November und läuft bis am 1. Adventsonntag.
Kunst & Kulinarium: Holzdrucke von Herbert Lampacher werden ab dem morgigen Freitag, 22. November im Gasthaus Sonneck ausgestellt. Kunst und Kulinarium gehen eine vielversprechende Symbiose ein.
Weihnachtsessen und Silvesterfeier: Ein kulinarischer und stimmungsvoller Höhepunkt im Sonneck: Jetzt reservieren.
Fröhliche Wei(n)nacht: Ein Höhpunkt für Genießer: Weinverkostung der Jahrgänge 1995 bis hinauf zum Jahrgang 2010 der Weinkellerei Abtei Muri-Gries anfangs Jänner. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Kulinarium, Kunst und Wein im Gasthaus Sonneck.

Gelesen 866 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok