Donnerstag, 21 April 2011 16:02

Die Zukunft in Landwirtschaft und Tourismus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Taufers i.M.

s16_018Das gemeinsame Gespräch, Wünsche, Anregungen und Initiativen waren der Grund des Treffens von Touristikern, Bauern und Gemeindeverwaltung am vergangenen Mittwoch, 13. April im Gasthaus Chavalatsch in Taufers. Stein des Anstoßes war unter anderem auch die Veranstaltung „Adam und Epfl“ in Mals. Die Bauern brachten ihre Besorgnisse zum Vordringen der Intensivkulturen im Obstbau zum Ausdruck. Das Vordringen kann nicht gestoppt werden, ein Miteinander, von Milch und Obstwirtschaft in gesundem Rahmen sollte gewährleistet sein, so Alois Hellrigl. Für den Tourismus, welcher die unberührte, von Bauern gepflegte Landschaft schätzt, war das Gespräch ein Wegbereiter für eine gemeinsame Zusammenarbeit. Hofführungen und Besichtigungen sollen dem Gast angeboten werden, Imkereiführungen bei der Imkerei Bucher hatten im vergangenen Sommer einen regen Zulauf. Das sanfte Avingatal ist im Sommer und im Winter ein beliebtes Wandergebiet. Ein Buschenschank mit der Verabreichung von heimischen Produkten wäre ideal. Hubert Schaller von der Alminteressentschaft Mitter-alm nannte die Bürokratie als große Hürde zu dessen Realisierung. Die Tellaalm, welche nach dem gelungenen Umbau über die nötige Infrastruktur verfügt, soll Anziehungspunkt sein. Bürgermeister Hermann Fliri sicherte die Unterstützung von Seiten der Politik zu. Verschiedene Projekte, darunter die Sanierung der Säge, Sanierungsarbeiten an den Burgen und die Erhaltung der Waale sind derzeit am Laufen. Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern der einzelnen Vereine, soll in Zukunft ein Projekt ausarbeiten und die Ideen zum Wohle von Gästen und Einheimischen umsetzen. (bbt)

Gelesen 1147 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok