Donnerstag, 21 April 2011 16:02

„Gilgamesch macht Ärger“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Prad

s29_Bild1

s29_Bild6Am 8., 9. und 10. April luden die Schüler der Mittelschule Prad zu einem spannenden Musicalabend ins Parkhaus aquaprad. Dem babylonischen Gilgamesch-Epos folgend (12. Jh. v. Chr.), wurde singend und spielend vom Kampf des Tiermenschen Enkidu gegen den alles schikanierenden Gilgamesch, dem späteren König der Stadt Uruk, erzählt. Da aber keiner seinen Gegner niederringen kann, werden sie Freunde und beschließen gemeinsam gegen den Drachen Chumbaba aus dem Zedernwald vorzugehen.
In den vergangenen Monaten haben die Schüler - unterstützt mit dem nötigen Knowhow ihrer Lehrer – diese moderne Operette unter fachmännischer Leitung der Musiklehrer Verena Tröger und Hannes Ortler gründlich einstudiert. Phantasievolle, ausdrucksstarke
Kostüme, kreiert von Wunderer Margherita und Alber Cäcilia, Ton, Licht, Bühne und Maske von Paulmichl Alfons und Soncini Heintje, dazu das imposante Bühnenbild der Kreativabteilung um Kunstlehrer Pfeifer Friedrich, boten den perfekten Rahmen und begeisterten sichtlich das faszinierte Publikum.

s29_Bild2Vor allem die ausdrucksstarke, charmante Spielkunst der jungen Akteure selbst zog die große Besucherschaft in ihren Bann und vermittelte die unmissverständliche Botschaft: Nur gemeinsam ist man stark und vermag selbst Festgefahrenes zu lösen! So war es denn auch der Beitrag eines jeden Einzelnen - sei es auf, hinter oder neben der Bühne -, welcher dieses attraktive Musicalspektakel erst möglich machte und zum verdienten Erfolg geleitete. Abschließender tosender Applaus und Begeisterung im Publikum sprachen Bände.  (re)

Gelesen 1217 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok