Dienstag, 05 August 2014 09:06

"natur pur" mit dominik plangger

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

IMG 5364Am 16. Juli 2014 war es endlich so weit, sechs Jugendliche starteten gemeinsam mit uns Jugendarbeitern vom Jugendzentrum „Freiraum“ Schlanders ins schöne Ultental, um dort drei Tage auf der Londaialm mit Dominik Plangger, einem Südtiroler Liedermacher, zu verbringen. Dominik P. ist während der Sommermonate dort als Hirte tätig.


Die Vorfreude war groß, zum einen, da sich die Jugendlichen auf das einfache Almleben freuten und zum anderen, weil es eine tolle Möglichkeit war, Dominik P. persönlich kennen zu lernen.
Nach einem zweistündigen Fußmarsch zur Alm wurden wir herzlich von der Sennerin „ Lies“ (Prugger Elisabeth) empfangen. Nach unserer Ankunft bei der Hütte erkundigten die Jugendlichen sofort die Alm und alles was dazugehörte. Wir alle hatten viel Spaß, als wir die kleinen Schweinchen, die Hühner und die Kühe entdeckten. Außerdem waren wir von der eindrucksvollen Aussicht begeistert und die urige Almhütte machte unseren Ausflug perfekt.
Die Jugendlichen waren überhaupt nicht zimperlich und packten sofort überall mit an. Eine Gruppe half Dominik P. bei der Stallarbeit und die restlichen Jugendlichen zauberten uns allen ein köstliches Abendessen, Knödel mit Salat stand auf dem Speiseplan. Da wir alle ziemlich erschöpft waren und wir am nächsten Tag früh aufstehen mussten, gingen wir um 22.00 Uhr ins Bett. Unsere Jugendlichen freuten sich auf die Stallarbeit in der Früh, deshalb standen alle pünktlich um 06.00 Uhr auf, die Kühe wurden gemolken und ins Freie getrieben und die Schweine und Hühner mussten gefüttert werden. Um uns zu stärken gab es ein gutes Frühstück mit selbstgemachter Almbutter, welche von den Jugendlichen am Vorabend zubereitet wurde. Am Vormittag packten wir unsere Rucksäcke und gingen gemeinsam mit Dominik P. zu den Kälbern, welche sich in der Nähe der Alm befanden. Nach einer kleinen Bergtour konnten wir die wunderschöne Aussicht genießen und uns etwas ausruhen. Am späten Nachmittag konnten wir der Sennerin Lies unter die Arme greifen, wir durften bei der Zubereitung der Almbutter helfen, ein toller Spaß für alle.
Am Abend kochte Dominik P. uns ein originales „Muas“ und wir sorgten für den Nachtisch. Zur späten Stunde nahm sich Dominik P. und seine Freundin Zeit für ein „spezial Konzert“, ein schöner Abschluss für den aufregenden Tag. Nach einer erholsamen Nacht, starteten wir am frühen Vormittag ins Tal zurück, drei aufregende Tage gingen zu Ende. Die Jugendlichen nutzten die Chance, um das Almleben kennenzulernen und die Natur mit all ihren Schönheiten zu genießen.
Wir bedanken uns recht herzlich bei Dominik P., seiner Freundin und der Sennerin Lies für die Gastfreundschaft und für das unvergessliche Erlebnis.

{jcomments on}

Gelesen 1010 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok