Dienstag, 16 September 2014 09:06

Waldbergbauer-Weg ...erlebbare Tradition

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s16 4840Wussten Sie, dass ...
... es in Waldberg einen Kalkofen gab?
... Zirben bis zu 20 Meter hoch und bis zu 1.000 Jahre alt werden können?
... der „Kaandlwool“ in Waldberg das ganze Jahr über Wasser führt?

Dies sind nur einige der interessanten Informationen, die Sie über den Waldberg erfahren können. Sie gewinnen Einblicke in das Leben am Waldberg einst und jetzt. Historisches, naturkundliches und überliefertes Wissen werden Ihnen durch 7 Informationsstationen auf interessante und anschauliche Weise nähergebracht. Die Familie wandert entlang des Kaandlwool- einem Holzrinnenwaal.
Der Weg führt an verschiedenen Bauernhöfen vorbei. Auf Tafeln stellt sich jeder Hof mit seinen Besonderheiten vor, z.B. Hofmuseum, Schaubacken, Hofmühle und Urlaub auf dem Bauernhof,...

s16 4757Der rund 8 km lange Weg führt durch die abwechslungsreiche Kulturlandschaft von Waldberg hinauf zum Sebelwald, einem der größten, zusammenhängenden Zirbelkiefernbestände des Landes. Gut 3 Stunden dauert der ganze Rundweg, bei Aufenthalten an den Informationsstationen entsprechend länger. Es besteht auch die Möglichkeit den Weg abzukürzen. Ausgangspunkte sind „Stallwies“, der höchste Kornhof Europas auf 1953 m, der „Greithof“  auf 1880 m oder der „Niederhof“ auf 1650 m.

 

Wanderinfos:

Start:     Stallwies oder Greithof oder Niederhof in Martell
Strecke:     8 km
Gehzeit:     insgesamt rund 3 Stunden

Tipp: Der Stallwies Hof ist für  seine schmackhafte Vinschger Bauernkost bekannt.
Der Niederhof bietet Hofführungen und Abhofverkauf von hauseigenen Fleischprodukten.

{jcomments on}

Gelesen 501 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok