Dienstag, 30 September 2014 00:00

Miet-Kuh wird „Moosprodlerin“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s25 FotoBurgeis - Beim diesjährigen Almabtrieb in Burgeis hatten die beiden Kollegen Reinhard Fabi und Eduard Felderer, genannt Edl, allen Grund zum Feiern. Denn ihre „Alpkuh“ kehrte gekränzt und geschmückt als „Moosprodlerin“ von der Oberdörfer Alm ins Dorf zurück.
Im vergangenen Frühjahr hatten Fabi und Felderer bei einem gemütlichen Plausch beschlossen, sich nach einer „Alp-kuh“ umzuschauen. Ein Bozner und Vater eines ehemaligen Sportschülers, den Fabi betreut hatte, war ihnen dabei behilflich. Die Kuh wurde auf die Alm ins Zerzertal gebracht und fühlte sich dort sofort wohl. Nach dem ersten Melkvorgang war zur Überraschung von Senner und Hirten klar, dass die angemietete Kuh außergewöhnlich viel Milch gab. Die Milchleistung blieb den ganzen Sommer über konstant.  Die Ausbeute an Butter und Käse kann sich sehen lassen. Das Ganze hat sich mehr als gelohnt. Beim traditionellen  Almabtrieb-Fest vor der „Bar Gerda“ erhielten Kuh und deren Mieter von den zahlreichen Schaulustigen kräftigen Applaus. Anschließend wurde auf den „Alp-Erfolg“ kräftig angestoßen. (mds)

{jcomments on}

Gelesen 1056 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok