Dienstag, 11 November 2014 00:00

Reif für den Titel

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s42 naturnsEs ist wieder soweit! Nach über einem halben Jahr ohne den schnellsten Mannschaftssport der Welt jagen die Eishockeycracks des ASV Prad und die Blue Cannibals des SSV Naturns wieder dem Puck auf dem Eis hinterher. Und beide Mannschaften verfolgen nur das eine Ziel: Der Titel soll endlich in den Vinschgau kommen!

Von Sarah Mitterer
 
Für die Freizeithockeyteams des SSV Naturns und des ASV Prad hat vor kurzem die neue Meisterschaft begonnen.

Nachdem es in der abgelaufenen Saison erneut nicht mit dem Titelgewinn geklappt hat, brennen die beiden Mannschaften darauf, endlich den heiß ersehnten Pokal zu holen. Bei den Finalspielen im vergangenen März waren die Naturnser sehr nahe dran, die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Doch die Untervinschger verloren das Endspiel gegen den HC Gardena Bulls Queens mit 0:3 und beendeten die Saison als Vizemeister. Die Geier aus Prad gewannen das „kleine Finale“ gegen den HC Power Bulldogs mit 5:2 für sich und freuten sich über den Gewinn der Bronzemedaille. Aber die Krönung, der mehr als überfällige Titel, lässt weiterhin auf sich warten. Umso mehr brennen die Jungs darauf, endlich den höchsten Gipfel im Freizeithockey zu erklimmen.
Im Kampf um die Krone gehen acht Teams ins Rennen. Gespielt wird 3x15 Minuten, für den Sieger gibt es drei Punkte. Sollte es nach Ablauf der regulären Spielzeit ein Unentschieden geben, so entscheidet das Penaltyschießen, bei dem es für den Sieger zwei und den Verlierer einen Punkt gibt. Es wird eine einfache Hin- und Rückrunde gespielt, die anschießenden Play Offs werden im Best of Five Modus ausgetragen. Lediglich das Finale wird in einem einzigen Spiel entschieden.
Während der Saisonauftakt für die Untervinschger erfolgreich war, suchen die Geier noch nach der Form aus der vergangenen Saison. Das bei den Fans mit Spannung erwartete erste Derby zwischen den zwei Teams, das immer eines der Highlights der Saison ist, wurde Ende Oktober in Prad ausgetragen. Dabei zeigten die Prader wahre „Stehaufmännchen“-Qualitäten: Naturns lag stets in Front, doch die Geier kämpften aufopferungsvoll und schafften immer wieder den Ausgleichstreffer. Der scheinbare Siegtreffer der Naturnser kurz vor dem Schlusspfiff wurde aberkannt, so stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 5:5 und das Penaltyschießen musste entscheiden. Das nötige Quäntchen Glück lag dabei auf Seiten der Naturnser, die somit ihren Platz in der vorderen Tabellenhälfte festigen konnten.
Für die Geier bietet sich noch in diesem Jahr die Revanche (siehe eigene Meldung). Es bleibt spannend, die Saison ist noch lang und so richtig aufregend wird es dann in den Play Offs, in denen ein Ausrutscher fatal sein könnte, denn da lautet das Motto: „Siegen oder fliegen“!

{jcomments on}

Gelesen 604 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok