Dienstag, 28 April 2015 00:00

Der Marlinger Waalweg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s2 41Der Marlinger Waalweg ist mit einer Länge von 12 km der längste Waalweg in Südtirol. Vor rund 250 Jahren wurde er erbaut und fließt noch heute größtenteils offen dahin. Er beginnt bei der Töll, verläuft oberhalb der Dörfer Forst, Marling und Tscherms und endet in Oberlana. Er ist besonders für Familien lohnend.

Toureninfo: Ausgangspunkt ist Töll, mit einer guten Verbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus und Bahn) und einem Parkplatz. Hier nimmt der Marlinger Waalweg seinen Anfang. Dem Wegweiser folgend geht es etwas abenteuerlich los: Felsig und schroff beginnt er, der Marlinger Waalweg, weil er am Hang des Marlinger Berges verläuft. Sind die gut gesicherten Felswände passiert, eröffnet sich ein wunderschönes Panorama über den Meraner Raum und die Felsen werden von Wiesen, Apfelgärten und Weinbergen abgelöst. Zu s2 40s2 104Füßen liegt Meran, der Ort bietet einen Weitblick hinein ins Passeiertal mit den schneebedeckten Spitzen des Ifinger und Hirzer.
Bei Marling wurde ein Teil der Route zum Wandererlebnispfad ausgebaut: Hier finden Wanderer verschiedene Schautafeln zu Naturdenkmälern, Flora und Fauna des Nörderbergs, sowie einige Kunstwerke am Wegesrand. Bei Marling führt ein Weg hinunter zum Bahnhof von Marling, von dort kann die Rückreise bis zur Töll unternommen werden oder man wandert weiter in Richtung Lana. Der Wanderweg verläuft weiter nach Tscherms, wo das Schloss Ledensberg umrundet wird bis zum Eingang des Ultentals. Oberhalb von Lana führt der Weg dann bergab ins Dorf.
Auch dieser letzte Abschnitt bietet noch schöne Panoramablicke über das Etschtal, die Landschaft hier ist vollkommen anders als in den ersten Wegabschnitten am Eingang des Vinschgaus. Von hier aus geht es mit dem Bus zurück nach Meran und auf die Töll.(ap)

Wanderinfos:

Ausgangspunkt: Töll
Höhenunterschied: Aufstieg 85 m, Abstieg 280 m (von Töll nach Lana)
Länge: 12 km
Gehzeit: ca. 3 Stunden (pro Richtung)
Einkehrmöglichkeiten: Zollwirt Partschins, Waldschenke Marling

Wichtige Hinweise: Gemütlicher Spazierweg, auch für Kinder geeignet, gut beschildert, ideal im April, Mai und im Herbst. Es besteht auch die Möglichkeit, den Rückweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus/Bahn) zurückzulegen, oder nur einen Teilabschnitte des Waalweges zu gehen (Zu- und Abgänge bei Tscherms und Marling).

 

{jcomments on}

Gelesen 806 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Regionalbahnen Zur Wahl gehen »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.