Dienstag, 12 Mai 2015 00:00

Bildband über Schlanders

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s18sp23 Bodini PinggeraDie Marktgemeinde Schlanders verfügt seit 2010 über ein umfangreiches Dorfbuch, herausgegeben vom Altbürgermeister Heinrich Kofler. Nun ist Schlanders um einen prächtigen Bildband - von Gianni Bodini - reicher.

von Heinrich Zoderer

Koflers Dorfbuch umfasst zwei Bände mit über 1.000 Seiten.

Die Siedlungsgeschichte, die Pfarrgeschichte, die Wirtschafts- und Sozialgeschichte, die Kunst- und Kulturgeschichte, die politische Entwicklung und die Vereinsgeschichte werden von den Anfängen bis in die Gegenwart ausführlich dargelegt. Die Gemeindeverwaltung unter Bürgermeister Dieter Pinggera hat den Schlanderser Autor und Fotografen Gianni Bodini beauftragt, einen Bildband über die Gemeinde zu erstellen und mit Texten zu ergänzen. Zwei Jahre lang arbeitete Gianni Bodini daran, außergewöhnliche Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln und zu allen Jahreszeiten einzufangen. Entstanden ist ein sehr poetisches Buch mit atmosphärischen Bildern über ein Dorf und eine Landschaft, die alle Schlanderser kennen, so aber wahrscheinlich noch nie wahrgenommen haben. Die Fotos von Ganni Bodini sind Kunstwerke. Seine Bilder sind nicht Zufallsprodukte, sondern das Ergebnis einer beharrlichen Suche, genauen Beobachtens und geduldigen Wartens. Das Motiv muss stimmen, der Hintergrund, das Licht, die Gesamtkomposition, auch kleine Details, erst dann wird abgedrückt. So entstehen Bilder, die man lange betrachten kann und die uns in Erstaunen versetzen. Die Texte über archäologische Ausgrabungen, den Sonnen- und Nörderberg, die Sagen und Bräuche und die Landwirtschaft geben Aufschluss über Geschichte, Kultur und Wirtschaft des Hauptortes im Vinschgau. Gianni Bodini hat in verschiedenen Zeitschriften und Büchern seine Bilder veröffentlicht, er hat 15 Bücher geschrieben, bei der Kulturzeitschrift Arunda mitgearbeitet, früher bei der Bezirkszeitung „Der Vinschger“ und seit 10 Jahren bei der neuen Bezirkszeitung „Vinschgerwind“ regelmäßig seine Bilder veröffentlicht. Aber über diesen Auftrag der Gemeindeverwaltung hat er sich besonders gefreut und geehrt gefühlt. Eberhard Daum, der die Texte ins Deutsche übersetzt hat, sprach bei der Buchvorstellung in der Schlandersburg von stimmungsvollen Bildern und einfachen, aber tiefgehenden Texten. Die Raiffeisenkasse Schlanders, welche die Drucklegung dieses dreisprachigen Bildbandes großzügig unterstützt hat, übergab das neue Dorfbuch auch den Mitgliedern, welche bei der diesjährigen Vollversammlung erschienen sind.

{jcomments on}

Gelesen 616 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok