Dienstag, 12 Mai 2015 15:38

„Von vier Mannschaften weiter vertreten“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s41 873Fußball 1. Liga: Kastelbeller Sektionsleiter Remo Mengon - Über die Meisterschaft von Kastelbell/Tschars und der Vinschger Mannschaften in der 1. Liga veröffentlichen wir die Meinungen des engagierten Kastelbeller Fußball-Sektionsleiters Remo Mengon. Es ist anzumerken, dass Kastelbell von den vier Vinschger Mannschaften an zweiter Stelle liegt. Abgesehen vom triumphierenden Latsch war die Meisterschaft für alle anderen nicht leicht.

Vinschgerwind:  Wie beurteilen Sie die bisherige Meisterschaft Ihres Vereines?
Remo Mengon: Was die Meis-terschaft betrifft, bin ich sehr stolz auf meine Mannschaft, die sehr kompakt und geschlossen agiert, alle kämpfen und verteidigen für alle. Das hat uns zu einem bis jetzt sehr positiven Ergebnis geführt. 4 Spieltage vor Ende haben wir nämlich die gleiche Punktezahl (36) der vergangenen
Meisterschaft und wir sind nur einen Punkt vom Drittplatzierten entfernt. Am Anfang der Meisterschaft hatte ich erklärt, dass ich das  Erreichen von 40 Punkten am Ende der Meisterschaft sofort unterschrieben hätte. Es fehlt wirklich wenig! Dieses gute Resultat ist entstanden, weil das Feeling zwischen Verein, Trainer, Mitarbeiter und  Spieler sehr stark ist. Dazu kommt, dass unser Trainer Harald Kiem sehr professionell arbeitet.

Wie schätzen Sie die Meisterschaft der anderen Vinschger Mannschaften ein?
Was die anderen Mannschaften und inbesonders das Endresultat betrifft, ist die Meisterschaft von Latsch - voll verdient - schon gewonnen.
Mals hat sich als eine harte Mannschaft erwiesen, welche keine Probleme in dieser Kategorie hat und die Meisterschaft in der ersten Hälfte der Tabelle enden wird.
Für Schlanders ist die Aufgabe fast vollendet (es würden 3 Punkte genügen) und dann wird der Verein für eine weitere Meisterschaft in der 1. Liga bereitstehen können.
Es bleibt zu hoffen, dass in der 2. Liga Schluderns seine wunderbare Meisterschaft fortsetzen wird, so dass auch im nächsten Jahr  der Vinschgau in der 1. Liga mit vier Mannschaften vertreten wird, nachdem uns Latsch für die höhere Kategorie der Landesliga verlassen wird. (lp)

FC Südtirol in Kastelbell.Die Gebrüder Kiem in gleichem Spiel

s41 436Nach mehreren Versuchen ist es dem Sportverein Kastelbell/Tschars gelungen, den FC Südtirol nach Kastelbell zu führen. Bereits am Mittwoch, den 13. Mai hat das Freundschaftsspiel zwischen dem ASV Kastelbell/Tschars und dem FC Südtirol stattgefunden; über die Veranstaltung werden wir in der nächsten Nummer berichten. Bei diesem Spiel waren zum ersten Mal alle drei Kiem-Brüder anwesend: Hannes, Spieler und Kapitän vom FC Südtirol, Ewald, Spieler und Kapitän von Kastelbell/Tschars (rechts im Bild) und Harald,  Trainer von Kastelbell/Tschars. (lp)

{jcomments on}

Gelesen 540 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok