Dienstag, 23 Juni 2015 00:00

Domain

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s12 Roland blauWind - Klick-Tipps - Jeder PC im Internet hat eine weltweit eindeutige Adresse: Die IP-Adresse - eine Zahlenkombination. Weil sich nun aber Namen besser als Zahlen merken lassen, weist man IP-Adressen Domain-Namen zu. Jeder kann über einen Provider eine Domain, sofern diese noch frei ist, registrieren. Diese kann sein: beispiel.com. Der Name, also in dem Fall “beispiel” kann auch durch “-” getrennt werden. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Domain-Endungen die älteste und bekannteste ist die .com. Weitere sind .net .org .info oder “Länder-Domains” .it .at .de usw. Eine Domain hat einen 2Inhaber” der rechtlich über die Domain verfügen oder sie auch an andere verkaufen kann. Technischer Ansprechspartner ist meist der Provider bei dem die Domain „liegt”. Die Kosten sind unterschiedlich und reichen von einigen bis weit über 150 € je Domain, abhängig von der Endung und dem Provider. Ebenso gibt es Domains, die nicht für „jeden” registrierbar sind, wie .ag oder .travel, hier muss eine Aktiengesellschaft oder ein Betrieb im Bereich Reise nachgewiesen werden. Domains haben generell eine Laufzeit von 1 Jahr und müssen dann „verlängert” werden. Eine kurze und aussagekräftige Domain ist oft wertvoll, so kann der Verkauf einer bereits registrierten Domain viel Geld bringen. Es empfiehlt sich, eine Domain bei einem lokalen Provider zu registrieren, da ein direkter Ansprechpartner von Vorteil sein kann.

{jcomments on}

Gelesen 507 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok