Dienstag, 04 August 2015 12:00

Drei Feiern zu Jakobi im Zerzertal

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s22 0042s22 0064s22 0088Burgeis/Zerzertal/Vernung - Zu Jakobi, am 25. Juli, gab es im Zerzertal gleich drei Gründe zum Feiern: Der jährliche Gottesdienst im St. Martinskirchlein zu Jakobi (dann zu Laurenzi und zu Bartlmä) ist für viele Burgeiser, Haider, Malser und Gäste Gelegenheit für Besinnung. Heuer hat Pater Pius die Messfeier gehalten, bei reger gesanglicher Beteiligung des Volkes. Nach der obligaten Wanderung zur Bruggeralm gab es dort gleich zwei Überraschungen: Ein kleines Fest zum 40-Jährigen seit der Aufstellung des Kreuzes auf der Vernungspitze (am 26. Juli 1975) wurde mit Reinhold Gitter und Bernd Baldus gefeiert. Der Ingenieur Reinhold Gitter ist mit seiner Frau Doris als Gast 1970 erstmals nach Burgeis gekommen und hat dort rasch Freunde gefunden. Die Idee eines Gipfelkreuzes fand beim findigen Ingenieur Anklang und er verwirklichte ein 5 Meter hohes, zerleg- und so transportierbares Aluminiumkreuz. Einige „Kreuzträger“ waren jüngst auf der Bruggeralm, bei von Gitter spendiertem Freibier.
Den Genussgipfel stellte dann Almwirt Ernst Patscheider und sein Team mit dem Käseanschnitt zur Verfügung. Der frische Käse stieß allgemein auf Wohlgefallen und sowohl Gipfelfeier als auch Käseanschnitt wurden vom Burgeiser Fraktionsvorsteher Florian Punt vor viel Publikum gelobt. (eb)

{jcomments on}

Gelesen 1574 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok