Montag, 05 Oktober 2015 00:00

Übergabe der neuen Räume für Schule und Kindergarten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s14 3642Langtaufers/Pedross - Am 18. Mai ist mit den umfangreichen Zu- und Umbauarbeiten für die Grundschule und den Kindergarten in Pedross begonnen worden. Nach einer Rekordzeit von knapp 4 Monaten intensivster Bautätigkeit hat am Montag (14.09) die Übergabe der neuen, hellen und funktionellen Schulräume durch Bürgermeister Heinrich Noggler an die Grundschuldirektion stattgefunden.
Damit der Tag der Übergabe nicht vergessen werde, hat die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium eine wohltuend schlichte Feier vorbereitet. Der Bürgermeister begrüßte in den neuen Räumen den neuen Pfarrer Don Klaus, den neuen Direktor Udo Ortler, Architekt Roland Seidl, Geometer Peter Oberhofer, die Kinder, einige Eltern und die Lehrer.
Die neuen, zukunftsorientierten Räume haben ungefähr eine Million gekostet. Die entsprechende Einrichtung nach den Plänen von Geom. Oberhofer aus Graun kam auf 330.000 € zu stehen.
Die Idee zu diesem Projekt stamme von Peter Eller, ließ Bürgermeister Noggler wissen. Dieser hätte sich dafür seit Jahren eingesetzt und es zu Ende geführt. Das erste Baulos betraf damals den Umbau des Kulturhauses, das zweite seit jeher die Erweiterung der Grundschule. „Es ist sein Verdienst, dass wir heute so dastehen“ betonte Noggler. Er bedankte sich auch bei Ferdinand Fritz, der die Bauarbeiten begleitete und die Handwerker unterstützte. Das Gebäude sei nun ein Mehrzweckhaus für Langtaufers, das wirklich gut gelungen ist und Schule, Kindergarten, Bibliothek, Kulturhaus, Turnhalle und ganz unten die Feuerwehrhalle beherbergt.
s15 3638Ein schweres Unwetter im Sommer verursachte große Wasserschäden im darunterliegenden Kindergarten. Das war dann der Auslöser, dass man auch dort eine Generalsanierung durchzog. Gleichzeitig wurde die Heizanlage erneuert, eine Bodenheizung eingebaut und Böden und Fenster ausgetauscht.
„Ich hoffe, dass ihr euch hier wirklich wohl fühlt“ sagte Architekt Seidl zu den Schülern und Lehrern gerichtet. „Die ganze Schule ist so und auch flott entstanden, weil nicht alles meine Idee war. Sehr viele Ideen haben die Lehrerinnen eingebracht. Das ganze Konzept ist im Teamwork aufgebaut worden und das war toll.“
Anschließend wurden die Schulräume von Don Klaus gesegnet und der Bürgermeister lud zur Besichtigung und zu einem Imbiss ein. (aw)

{jcomments on}

Gelesen 438 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok