Montag, 05 Oktober 2015 00:00

Der Tag der Sprachen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s12 7028Am 25. September – einen Tag vorgezogen – feierte man am Sprachen- und Realgymnasium Schlanders den Tag der Sprachen. Die Sprachenvielfalt stand einmal mehr in Liedern, Theatereinlagen oder Ratespielen – im Mittelpunkt.

234 Schülerinnen und Schüler am Sprachen- und Realgymnasium Schlanders sprechen vier Sprachen: Deutsch, Italienisch, Englisch und Latein.

120 Schülerinnen und Schüler lernen zusätzlich Französisch.

45 Schülerinnen und Schüler belegen im heurigen Schuljahr einen Russisch-Kurs

15 Programmpunkte durchliefen die Schülerinnen und Schüler am 25. September, dem Vortag des Sprachentags am Sprachen- und Realgymnasium in Schlanders.

48 Schülerinnen und Schüler lernen heuer Spanisch in einem Kurs. Einige Schülerinnen und Schüler sprechen  eine zusätzliche Sprache: slowakisch, albanisch, polnisch, dänisch, portugiesisch.

Am 26. September findet alljährlich der Tag der Sprachen statt. Was es damit auf sich hat? Der Tag der Sprachen hat seinen Ursprung im Jahr 2001 und wurde vom Europarat in Straßburg ins Leben gerufen. Seit 2001 wird jedes Jahr am 26. September der Europäische Tag der Sprachen gefeiert, weil der Europarat die Meinung vertritt, dass Mehrsprachigkeit zu einem besseren Verständnis zwischen den Kulturen beitragen kann.

 

{jcomments on}

Gelesen 394 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok