Dienstag, 14 Juni 2011 00:00

Minivolleyballer holen Landesmeister

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

ASV Sektion Volley Partschins

s38_alle

Am 2. Juni starteten die VSS Minivolleyballerinnen aus Partschins zu den Finalspielen nach Kaltern. Nach einer sehr guten Meisterschaft unserer Mädchen fieberten alle diesem Volleyball-Höhepunkt entgegen. In der Sportzone Altenburg in Kaltern spielten 128 Mannschaften aus allen Teilen Südtirols eifrig, um die Volleyball-Saison abzuschließen.
Partschins spielte, wie jedes Jahr, auch heuer um die begehrtesten Ränge. Mit Hueber Lea, Sulzer Greta, Tappeiner Anna, Laimer Anna, Rainer Claudia und Tumler Jana hat Partschins sechs Mädchen, die jeder Mannschaft Probleme bereiten können. Beide Vorrunden gewannen sie klar und überlegen. Beim Finale in Kaltern gewannen sie gegen Brixen und Neumarkt, wurden aber von Neugries und Lana besiegt. Am Ende dieses Turniers belegten sie den guten fünften Platz. Einziger Wermutstropfen ist, dass sich Rainer Claudia vor den Spielen verletzt hat und die Spiele nur mit einem Gips verfolgen konnte! Wir wünschen ihr auf diesem Wege gute Besserung!
Die zweite Gruppe der 1. Altersstufe mit Tappeiner Julia, Vaccaro Natalie, Hirber Susanne, Prantl Magdalena und Franzelin Lisa Maria spielte um die Plätze 31 – 40. Sie gewannen alle Spiele und belegten somit den 31. Rang.
Die 2. Altersstufe, welche für Mädchen bis zur 4. Grundschule gespielt wird, war für Partschins wieder ein Höhepunkt. Partschins 1 mit Gögele Lena, Eller Rebekka, Paulmichl Anna, Schönweger Isabella und Ganthaler Hanna gewannen in Kaltern die Finalrunde und traf im Finale um den Landemeister auf die Mannschaft aus Neugries. Ehrgeiz, Fleiß und Technik haben unsere Mädchen im Finale unter Beweis gestellt. Mit 25:16 und 25:16 gewannen unsere Volleyballerinnen klar gegen Neugries und konnten sich über den Landesmeistertitel mit der Sektion Volleyball und allen Anhängern freuen.
Die 2. Mannschaft der 2. Altersstufe mit Tappeiner Leonie, Neuert Amelie, Gemassmer Jana, Pöhl Elisa, Ungerer Melanie und Medaoui Hadjer spielte in Kaltern zum Abschluss dieser Saison eine schöne Meisterschaft und belegte am Ende den 35. Platz.

Gelesen 1199 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.