Montag, 18 Januar 2016 12:00

Dudel-di-dö in Tschars

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s24 2845Heimatbühne Kastelbell/Tschars - Einen vergnüglich-leichten und entspannenden Abend bietet heuer die Theaterbühne Kastebell-Tschars mit dem Stück „Alles ist möglich... oder?“ Die Schauspieler Irene Bernhart, Doris Lang und Werner Santer führen erstmals Regie. Die künstlerische Gesamtleitung hat Franz Braun inne. Es ist kein Theater im herkömmliche Sinne, also einer Geschichte folgend, sondern eine Aneinanderreihung von Sketchen, Gedichten, Liedern... Sogar das Publikum wird zum Akteur. Auch der großen Spielfreude der SchauspielerInnen ist es zu verdanken, dass schauspielerische Perlen darunter sind. Sehr zum Gaudium des Publikums, welches bei der Premiere am vergangenen Freitag mit Szenenappläusen dem Schauspiel vergnüglich gefolgt ist. Mit Bravour schlüpfen die Schauspieler in wechselnde Rollen und können so ihr Talent, auch als SängerInnen, unter Beweis stellen. Das Rampenlicht ist diesmal tatsächlich für alle Beteiligten da - und es wird weidlich genutzt.
Und wer die Überschrift zu diesem Text in einem wunderbar-heiteren Sketch erleben möchte, mache sich auf ins Josef-Maschler-Haus nach Tschars. Zu einem „Theater im Theater“, in dem sich die Schauspieler selbst nicht allzu Ernst nehmen. (eb)
Weitere Aufführungen sh. Theaterwind.

{jcomments on}

Gelesen 383 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok