Dienstag, 29 März 2016 12:00

Kastanienbauern ziehen positive Bilanz

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s24 1520 2Kastelbell - Eine positive Rückschau auf das abgelaufene Jahr hielt der Kastanienverein Vinschgau bei seiner 16.ten Vollversammlung am 11. März im Raika-Saal von Kastelbell. Obmann Max Gögele konnte bei dieser Veranstaltung neben zahlreichen Ehrengäste rund 45 der insgesamt 160 eingeschriebenen Mitglieder begrüßen.


Gögele berichtete den Gästen, dass sowohl die Blüte wie die Ernte der Vinschger Kastanien 2015 gut verlaufen seien. Dies habe sich auch in annehmbaren Preisen wieder gespiegelt. Positiv zum guten Ergebnis beigetragen habe der insgesamt geringe Befall von Wicklern und dass die Gallwespe „eins auf den Deckel bekommen“ habe. Dabei deutete er auch an, dass die getätigten Schnittmaßnahmen an den Bäumen durchaus „kontrovers diskutiert“ werde.
Die Tätigkeitsbilanz des Vereines zeigte eine sehr rührige Organisation, die sehr viel unternimmt, um der Bevölkerung die Kastanie näher zu bringen und die alte Kulturpflanze in Südtirol zu erhalten. Auf die Geschichte der Kastanie im Vinschgau ging Barbara Alber in einem Kurzreferat ein. Mönche hatten zur Zeit Maria-Theresias die ersten Bäume in den Vinschgau gebracht. Heute werden im Tal noch auf rund 50 Hektar Kastanien angebaut. Dabei ist eine erste Ernte ist erst nach fünf Jahren möglich und die Bäume müssen regelmäßig mit Wasser versorgt werden. Alber erläuterte auch den Kampf der Kastanienbauern gegen die seit 2008 in Südtirol vorkommende Gallwespe mit Hilfe einer Schlupfwespenart als natürlichem Gegenspieler.  
Hans Laimer ging im letzten Vortrag des Abends auf Schnittmaßnahmen ein, mit denen Kastanienbäume gepflegt werden. Die Vollversammlung endete mit angeregten Diskussionen rund um die verschiedenen Schnittmaßnahmen.  (jan)

{jcomments on}

Gelesen 383 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok