Montag, 20 Juni 2016 12:00

Es herrscht Einigkeit

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s4 8995Glurns/Mals/Taufers - In Sachen Rambach bzw. einem möglichen E-Werk am Rambach soll im oberen Vinschgau wieder Einigkeit herrschen. Dies wünschen alle Beteiligten und haben diese Absicht auch in einigen Versammlungsrunden gebündelt.   In Bozen liegen 10 Ansuchen für den Bau eines Kraftwerkes am Rambach auf. Darunter eines der Rambach Konsortial GmbH (Gemeinde Taufers, Gemeinde Mals, Fraktion Laatsch, SEG Schluderns), ein konkurrierendes der Stadtgemeinde Glurns, und noch ein Projekt, auf das die Stadtgemeinde Glurns, sollte dieses gewinnen, vertraglich vollen Zugriff haben wird.
Der Glurnser Gemeinderat hat gestern eine von BM Luis Frank (Bild) schon länger angekündigte Vereinbarung mit der Rambach Konsortial GmbH beschlossen. Darin enthalten: Welches Projekt der Gemeinden auch gewinnen mag, Glurns ist mit einer Beteiligung von 15 Prozent dabei.
Die Gemeinde Glurns hat mit einem Verfahren vor dem Wassermagistrat die autonome Provinz Bozen in Verzug gesetzt, sozusagen das Land zum Handeln gezwungen, das Urteil ist seit rund drei Wochen bekannt. Demnach wird das Land verpflichtet, eine Konzession innerhalb 90 Tagen ab Urteilslegung auszustellen. Eine Begehung wird also demnächst stattfinden müssen. (eb)

{jcomments on}

Gelesen 313 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Besser vorbereitet Lyrikpreis »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok