Administrator

Administrator

Montag, 16 September 2019 14:54

Schuleröffnungsfeier mit politischer Bildung

Mals - An neun Oberschulen im Land wurde heuer zu Schulbeginn (05.09) der Tag der Autonomie mit Mitgliedern der Südtiroler Landesregierung begangen. Mit dem Thema „Zukunft-Erinnerung“ will man an Schicksalsereignisse vor 100, vor 80 und vor 50 Jahren erinnern. 1919 wurde Südtirol durch den Vertrag von Saint Germain Italien zugeschlagen, 1939 mussten sich die Südtiroler fürs Gehen oder Bleiben entscheiden, 1969 wurde durch die Paketabstimmung das 2. Autonomiestatut ermöglicht. Mit den heurigen Schulbesuchen will die Landesregierung zeigen, dass unsere Autonomie keine Selbstverständlichkeit ist. An ihrem Werdegang soll erinnert und über den Ist-Zustand und die Zukunft gesprochen werden. Im Oberschulzentrum „Claudia von Medici“ Mals wurde die Landesregierung durch Landesrat Arnold Schuler vertreten. Neben dem Landesrat konnte Direktor Werner Oberthaler hunderte Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenlehrern begrüßen und das Schuljahr 2019-2020 einleiten. „Unsere Autonomie wurde uns nicht geschenkt, sie ist hart erkämpft worden.“ ließ Oberthaler wissen. Es sei kein Zufall, dass Südtirol heute so gut dastehe: politisch, sozial, kulturell, bildungspolitisch, wirtschaftlich und touristisch. Anschließend wurde der Kurzfilm „Mit langem Atem“ gezeigt. Trotz allem hat sich Südtirol zu einer blühenden Region entwickelt und braucht europaweit einen Vergleich nicht zu scheuen. Es herrsche Vollbeschäftigung, aber auch Fachkräftemangel. „Vor dem Hintergrund dieser positiven wirtschaftlichen Entwicklung müssen wir auf die Bremse steigen, beispielsweise beim Tourismus und in der Landwirtschaft“ warnte Schuler. Bereits 50.000 Bürger aus 136 Ländern sind zugezogen. Der Großteil davon wurde vom Arbeitsmarkt geholt. „Die Sprachgruppenzugehörigkeitserklärungen wirken sich nachhaltig auf das Verhältnis der Sprachgruppen im Lande aus“ so Schuler. Ruth Gander, Sara Pitscheider und Marian Platzer gestalteten einen runden Tisch und stellten aktuelle Fragen an den Landesrat. Die Themen drehten sich um Klimawandel, Zusammenleben, Umwelt, elektronische Identitätskarte und andere. Auf die Frage: „Warum hat die Landesregierung diese Veranstaltung organisiert“ antwortete der Landesrat: „Bei vielen Veranstaltungen fehlt die Jugend. Deshalb soll die Politik hingehen, wo die Jugend ist, in die Schulen.“ Politische Bildung müsse auch in den Schulen wichtiger werden. Die Veranstaltung wurde musikalisch von Elmar Schwienbacher und Roland Brenner eröffnet. Zu Ende geführt hat sie das Duett Stefanie Wallnöfer und Jakob Stecher. (aw)

Montag, 16 September 2019 14:52

Bildungszug: Tag der Bildungsausschüsse

Bildungsausschuss Mals

Am Sonntag, 22. September 2019,
um 19.00 Uhr
in Mals Martinsheim

Buchvorstellung:
Das Erbe der Stille
von Dr. Sabina Mair und Alessio Nalesini

 

Bildungsausschuss Laas

Freitag, 20. September 2019,
19.00 Uhr
Laas – Markus-Kirche

Preisverleihung Franz Tumler Literaturpreis

 

Bildungsausschuss Schlanders

Ab Dienstag, 28. September 2019,
17.30 Uhr
Schlanders, Bibliothek

Sprachencafé
Straßenbibliothek

 

Bildungsausschuss Glurns

Am Sonntag, 22. September 2019,
um 10.30 Uhr
in Glurns, Stadtplatz

Der Bildungsausschuss stellt sich vor
Stadtplatzkonzert der MK Gersthofen

Schluderns, Sa. 05.10.2019

 

Bildungsausschuss Schluderns

am Samstag, 05. Oktober 2019 von 9:30 bis 11:30 Uhr.

Das Verbrauchermobil der Verbraucherzentrale Südtirol kommt wieder nach Schluderns.
Interessiert könne sich kostenlos zu verschiedenen Themen beraten lassen, z. B.:
- Handystrahlen werden gemessen
- Sonnenbrillen werden auf UV Strahlendurchlässigkeit getestet
Der Bildungsausschuss, die öffentliche Bibliothek und der KFB laden ein. Nutzt die Gelegenheit!

Bildungsausschuss Schluderns

Südtirols Bildungsausschüsse bieten landesweit eine bunte Vielfalt an Kultur- und Bildungsinitiativen an.
Dafür sind Kreativität, Mut zu Neuem, Wertschätzung von Altem und ein feines Gespür für die Bedürfnisse des eigenen Dorfes nötig. Um diesen Entwicklungsprozess bei den Bildungsausschüssen konkret zu unterstützen, hat der Künstler Stefan Fabi in Zusammenarbeit mit dem Amt für Weiterbildung das Gesellschaftsspiel „Kulturgrund“ entwickelt. So können spielerisch erfrischende Ideen für Kultur und Bildungsangebote an spannenden Orten für Menschen mit unterschiedlichsten Interessen entstehen.

Wir laden Euch zur offiziellen Präsentation des Spieles ein:
Montag, 23. September 2019 um 11 Uhr
am Silvius-Magnago-Platz in Bozen
(bei Regen im Pressesaal des Landes)
Bei dieser Präsentation wird „Kulturgrund“ mit
verschiedenen Kulturakteuren live gespielt!

Kontaktadresse:
Amt für Weiterbildung,
Tel. 0471-413390,
amt.weiterbildung@provinz.bz.it,
www.provinz.bz.it/weiterbildung

Bezirksservice Vinschgau

Montag, 16 September 2019 14:46

Bildungszug: Schnitzkurs

mit Josef Stricker, Martell

Start: Samstag, 19. Oktober 2019 von 14.30 – 17.30 Uhr
Ort: Grundschule Kastelbell

Weitere Termine:
26. Oktober, 02.-09.-16.-23. – 30. November
Kursgebühr:
80 € für Erwachsene
50 € für Jugendliche (Mindestalter 14 Jahre)
Teilnehmerzahl begrenzt!

Anmeldung bis Montag, 14. Oktober 2019
bei Pircher Helga 3389369048

 

Bildungsausschuss Kastelbell/Tschars

Montag, 16 September 2019 14:45

Bildungszug: Sprachencafé Caffé delle lingue

Menschen, Kulturen und Sprachen treffen sich im Sprachencafé. An jedem Tisch wird der/die Gesprächsleiter/in die Konversation in Gang setzen. Persone, culture e lingue s’incontrano al Caffè delle lingue. A ogni tavolo un moderatore di madrelingua guiderà la conversazione.

In der Bibliothek Schlandersburg Nella Biblioteca di Silandro Sprachen/Lingue: Deutsch – Italienisch/tedesco – italiano

2 x monatlich / 2x al mese 1 x Dienstag/martedí 17.30 – 19.00 1 x Samstag /sabato 10.00 – 11.30
Ab 28. September 2019/ dal 28 settembre 2019

Nähere Auskünfte in der Bibliothek Schlanders Maggiori informazioni nella Biblioteca di Silandro

 

 

Bildungsausschuss Schlanders

Montag, 16 September 2019 14:42

„Ollerhond durchanond“

Laas/Josefshaus - Zu einem gemütlichen Beisammensein luden Nadia Schwienbacher, die Koordinatorin und Sieglinde Angerer, die Tutorin der „Integrierten Volkshochschule – IVHS - Vinschgau“ am Samstagnachmittag, den 31. August ins Josefshaus von Laas ein. Unter dem Motto „Ollerhond durchanond“ präsentierte die Theatergruppe nach Abschluss der einwöchigen Theaterwerkstatt von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung ihre Arbeitsergebnisse. In der Theaterwerkstatt wurde unter der Leitung von Ruth Kofler und Nadia Schwienbacher kreativ und spielerisch gearbeitet. Es wurden Phantasiegeschichten geschrieben und die Vielfalt der Schauspielerei erprobt. Großen Wert wurde auf Mimik und Gestik gelegt, um ohne Worte Gefühle, Gegenstände und Figuren darzustellen. Bei der Aufführung „verwandelten“ sich die Schauspieler in Superhelden, in einen Wald und in ein Schwimmbad, sie stellten einen Freizeitpark und den Winter dar. Lebendig waren auch die selbst verfassten Geschichten über weiße Tiger, das magische s25sp34 Ollerhond durchanond 3Zauberbuch, den großen Löwen Leo, die Ziege Nimmersatt, einen Schmetterling und andere Geschichten. Zwischen den Vorführungen und Lesungen spielte Felix Jörg aus Schluderns auf seiner Steirischen Harmonika auf und unterhielt so die Besucher. Neben Kuchen und Kaffee gab es mehrere Infostände, wo die Ergebnisse der verschiedenen Kurse gezeigt wurden: Malereien, Töpferarbeiten und Filzarbeiten. Außerdem waren auf Infoständen Fotos der verschiedenen Freizeitaktivitäten zu sehen: z.B. Reiten und Schwimmen. Nicole Schwarz und Daniela Erhard von der Bezirksgemeinschaft Vinschgau informierten auf einem Infostand über das Projekt „Hond in Hond“. Auch Programmhefte mit den verschiedenen Kursen der IVHS Vinschgau lagen auf. Über die Homepage der Genossenschaft für Weiterbildung und Regionalentwicklung (www.gwr.it) oder telefonisch (0473-618166) kann man sich zu den Kursen anmelden. (hzg)

Montag, 16 September 2019 14:42

Jugend: Kinderanimation Ritterspiele 2019

Auch wir waren heuer wieder voller Begeisterung bei den alljährlichen Ritterspielen in Schluderns dabei. Mit Kinderschminke, Heuhüpfen und Flaschenspiel. Wir möchten uns recht herzlich bei unseren zahlreichen Helfern bedanken die stets fleißig dabei waren, sowie bei den Organisatoren die uns die Möglichkeit geben dabei zu sein. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Jubel.

JuMa - Auch in diesem Sommer durften wir auf den langen Freitagen in Mals wieder mit dabei sein. Acht Mädels wechselten sich ab und boten an sechs Freitagen selbstgemachte Leckereien an. Die fleißigen Mädels übernahmen von der Vorbereitung, der Zubereitung, der Bedienung der Gäste und das Zusammenräumen alles fast selbständig und machten einen super „Job“! Und wenn das Wetter mal nicht mitspielte machten wir uns einen feinen Abend im JuMa mit Crepés und Popcorn.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok