Wintergenuss der besonderen Art

geschrieben von

Freiheit und Abenteuerlust in der Ferienregion Reschenpass

Text: Magdalena Dietl Sapelza | Fotos: Skigebiet Schöneben

Winterwandern abseits ausgetretener Pfade, Langlaufen auf Panoramaloipen, Bogenschießen im verschneiten Talaiwald - der Reschenpass ist auch im Winter ein ideales Erholungsgebiet für aktive Winterurlauber. Skitouren, Schneeschuhwanderungen und vieles mehr lässt sich in den Seitentälern Langtaufers und Rojen erleben. Der Reschensee mit seinem versunkenen Turm und der Haidersee gehören hingegen zu den Top-Spots für Action Sportarten wie Eisschnelllaufen, Eissegeln und Snowkiten.
Kommt mit uns auf eine Abenteuerreise durch den Schnee!

LANGLAUFEN – die neue Trendsportart
IDM Südtirol Benjamin Pfitscher 2Wer dieses Jahr auf lange Schlangen beim Skilift verzichten möchte, kann die neue Trend-Wintersportart – das Langlaufen – ausprobieren. Langlaufen ist leicht zu erlernen und aktiviert 90 % unserer Muskeln. Als Teil von Venosta Nordic, der neue Langlaufverbund im Vinschgau, bietet die Ferienregion Reschenpass wundervollsten Landschaftsgenuss auf den Loipen in Langtaufers und Reschen. Die Höhenloipe in Langtaufers am Fuße der Weißkugel liegt auf 1.900 m und garantiert damit ein schneesicheres Vergnügen. Auch die 3 Länder Loipe, die bis nach Nauders in Österreich reicht, bietet grenzenlosen Langlaufspaß. Wer auf der Suche nach einem winterlichen Individualsport ist, ist beim Langlaufen genau richtig.

SKITOUREN – feinste Tiefschneeerlebnisse
IDM Sütirol Alex FilzPulverschnee, Stille und unberührte Winterlandschaften – immer mehr Menschen besinnen sich auf Naturbewusstsein und Entschleunigung. Genau dieses Gefühl verspricht das Skitourengehen. Die Seitentäler der Ferienregion Reschenpass, wie das idyllische Rojental oder das Langtauferertal am Fuße der mächtigen Ötztaler Alpen, lassen die Herzen echter Skitourengeher höherschlagen. Hänge in allen Expositionen und unberührte Natur garantieren großartige Erlebnisse abseits der Skipisten. Als besonderes Erlebnis gilt eine Skitour zur Berghütte Maseben oder zur Haideralm, wo man bei einer traumhaften Hütteneinkehr mit Südtiroler Spezialitäten verwöhnt wird.

 

SCHNEESCHUH- und WINTERWANDERN
044w16 R2A8170cuclnosh 8Mit Schneeschuhen können Winterwanderer auf ihren Expeditionen in tief verschneite Winterlandschaften vordringen und einsame Wälder entdecken. Lohnende Ziele führen hinauf auf unsere Almen, welche teilweise auch im Winter bewirtschaftet werden.
Die beliebtesten Almen sind die Melager Alm, im tief verschneiten Langtauferer Tal, die Berghütte Maseben auf 2.267 m und die Rescher Alm, mit einem wundervollen Ausblick über den Reschensee. Dieses Jahr erwartet euch auf der Rescher Alm ab Mitte Dezember eine neue Almwirtin.

EISLAUFEN – unterwegs auf zwei Kufen
IDM Südtirol Frieder Blickle 1Als Alternative zum Skifahren kann man auch in die Schlittschuhe schlüpfen. Auf bestens geschliffenen Kufen, inmitten der imposanten Berggipfel und einer märchenhaften Winterkulisse, kann man über 40 Zentimeter dickes Eis auf der Natureisbahn am Haidersee gleiten.
Wem das noch zu langweilig ist, kann gerne das Snowkiten auf dem Reschen- oder Haidersee ausprobieren. Die Kiteschulen in der Ferienregion Reschenpass zeigen, wie es geht.

BOGENSCHIESSEN – auch im Winter möglich
Der 3D Bogenparcours oberhalb von St. Valentin ist der einzige ganzjährig geöffnete Bogenparcours im Vinschgau. Das abwechslungsreiche Gelände im schönen Lärchenwald macht das Bogenschießen auch im Winter zu einem echten Naturerlebnis. An 28 Stationen finden Klein und Groß, Anfänger und Fortgeschrittene verschiedene dreidimensionale Tierattrappen.
Informationen und Ausrüstungsverleich
im Tourismusbüro in St. Valentin.

 

TIPP: Schneeschuhwanderung nach PLAMORT

IDM Südtirol Frieder Blickle 2Die historische Grenzbefestigung ist beliebtes Ausflugsziel für Geschichtsinteressierte. Zum Schutz vor einer Invasion Hitlers wurde Ende der 1930er-Jahre entlang der Reschengrenze eine umfangreiche Verteidigungslinie aus Panzersperren und Bunkeranlagen, aus Nachschubstraßen und Gefechtsständen, angelegt. Dieser „Alpenwall“, der wie ein bizarres Kunstwerk anmutet, kann heute wiederentdeckt und erwandert werden. Besonders sehenswert sind der Etschquelle-Bunker Nr. 20 und die Panzersperre Plamort, die in einem als Naturdenkmal ausgewiesenen Hochmoor über der Ortschaft Reschen liegt. Lässt man die Panzersperren hinter sich und läuft noch etwas weiter geradeaus zum höchsten Punkt auf 2.000m– erwartet einem einer der herrlichsten Ausblicke.
Schneeschuhwandern ist aber nicht nur ein Wintergenuss für Familien und Gruppen. Für konditionsstärkere Personen, die ein echtes hochalpines Naturerlebnis suchen, ist so mancher Berggipfel ein mögliches Ziel. Besonders geeignet hierfür sind das Rojental und das Langtauferer Tal.

RODELN – Spaß für die ganze Familie
IDM Südtirol Manuel KotterstegerBeim Rodeln ist für die ganze Familie der Spaßfaktor hoch. Die Rodelbahnen Ochsenberg, Vallierteck, Talaiwald und die Rodelbahn von Plawenn-Fischerhäuser werden regelmäßig präpariert. Auch Nachteulen kommen beim Rodeln in der Ferienregion Reschenpass auf ihre Kosten, denn die Rodelbahnen in Vallierteck und im Talaiwald bieten bei entsprechenden Schneebedingungen auch Nachtbeleuchtung.
Das Highlight für deinen Winter:
Jeden Mittwoch findet ein Rodelabend im Talaiwald statt.

 

Weitere Informationen in den Tourismusbüros.
Ferienregion Reschenpass
T +39 0473 633 101
info@reschenpass.it
www.reschenpass.it

 

IT: Sciare, slittare, pattinare, sci alpinismo, tiro d‘arco ed escursioni con le racchette da neve.
Il Passo Resia, oltre ad essere conosciuto come centro per lo sci alpino, offre nella stagione invernale una varietà´di sport adatti ad ogni esigenza. Il lago di Resia, famoso per il suo campanile che emerge dall‘acqua e il piccolo Lago di S. Valentino si trasformano d‘inverno in una magica superficie di ghiaccio permettendo di pattinare, praticare vela su ghiaccio e snowkiting. Per chi volesse imparare questo nuovo tipo di surf sul ghiaccio può’ rivolgersi presso le scuole di snowkite.
Le valli laterali, come l‘idilliaca Val Roja e Vallelunga faranno rimanere a bocca aperta gli appassionati dello sci alpinismo. Il Passo Resia con pendii esposti in tutte le direzione e la natura incontaminata faranno battere a mille il cuore a tutti gli appassionati di sci alpinismo garantendo esperienze indimenticabili lontano dalle piste da sci.
Escursioni con gli sci da fondo lungo piste panoramiche e passeggiate invernali in mezzo alla natura: l’area turistica Passo Resia è il luogo ideale per tutti coloro che vogliono passare un inverno in movimento. Il Passo Resia offre circa 22 chilometri di piste per lo sci da fondo che percorrono campi innevati esposti al sole e boschi fitti. Particolarmente apprezzate sono la pista che parte da Resia e attraversando il valico arriva fino a Nauders in Austria, così come la pista che percorre circa 15 chilometri di natura incontaminata in Vallelunga. Sempre in Vallelunga si trova una pista d’altura a circa 1.900 metri e che garantisce neve per tutto il periodo invernale e assicurando il divertimento.
Con le racchette da neve ci si può inoltrare in paesaggi innevati, incontaminati e scoprire oltre a boschi anche malghe solitarie che contornano il lago di Resia. La malga di Resia e´ solo una delle malghe che offre una vista mozzafiato sul lago. La malga di Melago e la baita di Maseben sono altre due mete molto gettonate nella pittoresca Vallelunga. Le escursioni con le racchette da neve sono in primo luogo un‘esperienza invernale indimenticabile per tutta la famiglia e per i gruppi d‘amici. Per i più esperti ci sono ovviamente escursioni panoramiche più impegnative in alta montagna.

Gelesen 191 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.