SVP: Trendumkehr vollzogen

Im Bild (von links): Landeshauptmann Arno Kompatscher, SVP-Spitzenkandidat Herbert Dorfmann, SVP-Obmann Dieter Steger Im Bild (von links): Landeshauptmann Arno Kompatscher, SVP-Spitzenkandidat Herbert Dorfmann, SVP-Obmann Dieter Steger

Rund 47 % der Wählerinnen und Wähler gaben an diesem Wahlwochenende ihre Stimme der Südtiroler Volkspartei. „Ein starkes Ergebnis!“, ist SVP-Obmann Dieter Steger überzeugt und gratuliert SVP-Spitzenkandidat Herbert Dorfmann. „Er hat es geschafft, im gesamten Wahlkreis Nord-Ost für seine Listen am meisten Vorzugsstimmen auf sich zu vereinen. Eine eindrucksvolle Bestätigung seiner Arbeit in Brüssel und Straßburg.“ 

Der Südtiroler Volkspartei ist im Vergleich zu den vergangenen Wahlen eine Trendumkehr gelungen: Sie konnte im Vergleich in relativen Zahlen zulegen – dies trotz erschwerender Rahmenbedingungen durch mitkonkurrierende Parteien. Gleich zwei Oppositionsführer traten bei den EU-Wahlen gegen die SVP und Herbert Dorfmann an. Einziger Wermutstropfen ist die niedrige Wahlbeteiligung in Südtirol.

Das Wahlergebnis zeigt: Die Südtiroler Volkspartei war im Stande die eigenen Wählerinnen und Wähler zu mobilisieren. Besonders beeindruckend: Im Vergleich zu den Europawahlen 2014 konnte Herbert Dorfmann, trotz niedrigerer Wahlbeteiligung, mehr Vorzugsstimmen in Südtirol auf sich vereinen. Für ihn gilt es nun, sich mit den anderen pro-europäischen Kräften der Mitte den vielen Herausforderungen zu stellen – und konkrete Sachpolitik für Europa zu betreiben.

Die Südtiroler Volkspartei dankt den Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen.

Bozen, 10. Juni 2024

Gelesen 33 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.