Schöne Tiere und gute Zucht in Burgeis

geschrieben von
Schöne Tiere vor der geschichtsträchtigen Kulisse vor der Fürstenburg; unten die Gesamtsiegerin „Lady“ Schöne Tiere vor der geschichtsträchtigen Kulisse vor der Fürstenburg; unten die Gesamtsiegerin „Lady“

Burgeis - Bei herrlichem Wetter und vor geschichtsträchtiger Kulisse vor der Fürstenburg, stellten 19 Burgeiser Züchter am Samstag, den 11. Mai, insgesamt 87 Tiere vor zahlreich erschienenem Publikum aus. Erstmals wurde ein Kinderwettbewerb organisiert. Weiters wurden Nachzuchtgruppen der Burgeiser Teststiere „Burgus“ von Nikolaus Spechtenhauser, „Orlindo“ und „Sesvenna“ von Engelbert Patscheider aufgetrieben.
15 Jahre nach der letzten Braunviehausstellung in Burgeis zum 100-jährigen Gründungsjubiläum der Braunviehzuchtgenossenschaft Burgeis wurde diese Ausstellung wieder zu einem besonderen Fest für das Publikum aus nah und fern. Das Aussuchen der Tiere wurde den Züchtern selbst überlassen.
Die Viehauswahl war sehr gut. Die Züchter haben mit Hilfe der Schüler der Landwirtschaftsschule Fürstenburg die Tiere geschoren. Zum Teil wurden auch die Klauen geschnitten, damit die Tiere optimal für die Ausstellung vorbereitet waren.
Der Geschäftsführer des SBVZ Peter Zischg moderierte die Ausstellung und präsentierte jedes einzelne Tier. Die Braunviehkönigin Brigitte Malleier und Michaela Patscheider überreichten die Preise.
Als Preisrichter konnte konnte kein Geringerer als Martin Haab aus der Schweiz sein Können unter Beweis stellen. Mit seinem sicheren und seriösen Auftreten, seinem Blick für moderne und elegante Tiere und einer zügigen Richtarbeit, konnte er schnell die Gunst des Publikums für sich gewinnen. Es ging zügig voran, der eine oder andere Züchter hat sich etwas mehr erhofft, doch es kann nur jeweils einer gewinnen.
Um 12.00 Uhr folgten die Grußworte des Obmanns Hansjörg Bernhart, die Grußworte des Südtiroler Braunviehzuchtverbandes überbrachte Andreas Jäger.
Anschließend fand die Viehsegnung durch den Ortspfarrer Pater Peter Perkmann statt. EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann überraschte durch seine Anwesenheit und überbrachte seine Glückwünsche.
Anschließend wurde es wieder spannend, denn es wurden die Gesamtsiegertiere ermittelt.
Gesamtsiegerin Kühe wurde „Lady“ eine Temptation des Züchters Peter Moriggl; Reservesiegerin wurde „Baby“ eine Phil Tochter; Eutersiegerin wurde „Baby“ von Peter Moriggl.
Gesamtsiegerin Kalbinnen wurde „Bambi“, eine Jongleur-Tochter von Peter Moriggl. Reservesiegerin wurde die Norwin-Tochter „Bea“, von Peter Moriggl.
Jedem Züchter wurde eine Schelle überreicht. Ein besonderer Dank geht an alle Geld,- und Sachspender. David Blaas, Siegfried Pohl und die Fürstenburg stellten den Schauplatz kostenlos zur Verfügung. Zum guten Gelingen beigetragen haben auch die vielen freiwilligen Helfer für die Verpflegung, der Südtiroler Braunviehzuchtverband und deren Mitarbeiter, besonders Peter Zischg, Miriam Wörnle, Karl Thurner, Patrick Rottensteiner, Hermann Brunner und Christian Stillebacher.
Die Mitarbeiter für die Organisation, allen voran Mathias und Andreas Peer, Andreas Riedl, David Blaas und Patscheider Andreas, Kuenrath Patrick, Manfred Reinalter und Obmann Hansjörg Bernhart haben ganze und gute Arbeit geleistet und so die Ausstellung perfekt und erfolgreich organisiert.

Gelesen 293 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.