Genuss-Wandern - Busverbindungen in der Gemeinde Mals optimiert

geschrieben von

Mit den öffentlichen Dorf- und Wanderbussen kann autofrei in die Obervinschger Bergwelt und deren Seitentälern gewandert werden. Der neue Sommerfahrplan ab 16. Juni wartet mit neuen Busverbindungen ins Bergsteigerdorf Matsch und in die Malser Seitentäler auf. Zudem fährt jetzt der Citybus auch sonntags.

von Ludwig Fabi

 

Auf Initiative der Gemeinde Mals und in Zusammenarbeit mit dem Amt für Personennahverkehr der Autonomen Provinz Bozen wird mit dem Sommerfahrplan 2022 der öffentliche Busfahrplan erweitert und ein weiterer Meilenstein von ökologisch sinnvollen Mobilitätsangeboten in der Gemeinde Mals gesetzt. Dieser reiht sich nahtlos in die bereits bestehenden sanften Mobilitätsangebote mit Radverleih, Car-Sharing, Fernbussen, elektrischen Ladestationen und Mobilitätszentrum ein, um die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft möglichst umweltschonend erwandern oder erfahren zu können.
Vom Hauptort Mals gelangt man so günstig und nachhaltig fast rund um die Uhr mit den Öffis in die Fraktionen Burgeis, Schleis, Laatsch, Plawenn und Tartsch sowie in die Hochtäler mit den gleichnamigen Hauptorten Schlinig, Planeil und Matsch. Ob im Talkessel entlang der saftigen Wiesen der Malser Haide, auf kühlen Waalwegen, am Sonnensteig, auf dem 360 Grad Wanderweg oder hoch hinaus entlang des Vinschger Höhenweges und zu den vielen Panoramagipfeln im Gemeindegebiet, auf den bestens gepflegten und markierten Wanderwegen ist für jeden Wandertypen etwas dabei, Zudem laden die Hochalmen im Arunda-, Schliniger-, Zerzer-, Planeiler- und Matschertal dazu ein, Produkte aus der Almwirtschaft und weitere lokale Lebensmittel zu verkosten. Die Schutzhütten Sesvenna im Schlinigtal und Oberettes im Matschertal bilden Übernachtungsmöglichkeiten und sind Ausgangspunkt für Hochtouren und imposante Talüberquerungen, ohne das eigene Auto zu benützen. Wir haben beispielhaft einige Wandervorschläge mit den Öffis zusammengestellt:

 

Genusswanderung Malettes Hochplateau

Ab Planeil entlang des Vinschger Höhenwegs nach Matsch. Der Weg verläuft zunächst durch dichte Wälder und vorbei an der Riesenrodel, bevor sich beim Hochplateau Malettes eine Traumkulisse auf den gesamten Obervinschgau aufmacht. Schon bald ist die beliebte 4-Meter hohe Riesenschaukel ersichtlich und nebenan eine Aussichtsplattform mit eingravierten Namen der umliegenden Berggipfel. Ein unvergesslicher Ausblick und als Highlight ein gigantischer Blick auf die Ortlergruppe, mit dem 3er Gestirn Ortler, Zebru und Königsspitze. Nach diesem Bergkino geht es flach weiter entlang der alten Militärstraße, über den Weiler Muntetschinig bis in das erste Bergsteigerdorf Südtirols, nach Matsch.

Start: Mals Bahnhof um 08.19 Uhr mit dem
Citybus Nr. 280 nach Planeil (fährt nur werktags)
Rückfahrt: Matsch Parkplatz um 15:33 Uhr mit dem Citybus 278 nach Mals
Einkehrmöglichkeiten:
- Rainalterhof/Muntetschinig
- Restaurant und Bar in Matsch
- Planeil: Gasthof Gemse

www.vinschgau.net/de/obervinschgau/aktivurlaub/wandern-bergtouren/360-rundwanderweg.html

 

Genusswanderung Ackerwaal-Matscher Kuhalm

Ausgehend vom Bergsteigerdorf Matsch führt die Dorfgasse links hoch Richtung Gonda zum Ackerwaal. Mit dem Ortler im Rücken geht der Waalweg mit der Markierung Nr. 11 talein in sanfter Steigung durch vielfältige Blumenwiesen und Weiden. Das letzte Stück verläuft auf dem Wanderweg Nr. 8A und 8 bis hin zu den Glieshöfen. Von dort führt ein Steig oder eine breite Forststraße hinauf zur Matscher Kuhalm. Rückwanderung zum Glieshof und Fahrt mit dem Dorfbus nach Matsch und dem Citybus weiter nach Mals

Start: Mals Bahnhof um 08.14 Uhr mit dem Citybus Nr. 278 nach Matsch
Rückfahrt: Matsch Glieshof: 16:08 Uhr mit dem Citybus 281 nach Mals
Einkehrmöglichkeiten:
- Restaurant Glieshof, - Matscher Kuhalm

Neu: Busverbindung
Matsch – Glieshof – Matsch täglich (Kosten 2,00 €)

www.vinschgau.net/de/obervinschgau/aktivurlaub/wandern-bergtouren/360-rundwanderweg.html

 

Höhenwanderung Matsch-Oberettes-Saldurseen

Diese traumhafte Wanderung führt durch einen Hochgebirgskessel, der sich hoch über dem Matscher Tal befindet. Inmitten einer unberührten und wilden Landschaft geht es, vorbei an den sieben Saldurseen, zur Oberetteshütte auf 2.670 m Höhe. Man startet am Parkplatz in der Nähe des Glieshofes im hintersten Matscher Tal. Von hier aus folgt man dem markierten Weg Nr. 1 (Vinschger Höhenweg) in nordöstliche Richtung, bis zur Inneren Matscher Alm, an der man rechts abzweigt und auf Weg Nr. 4 weiter wandert. Der recht steile Weg führt zunächst durch den Wald in südöstliche Richtung und nach rund 1,1 km überquert man - nach einer Linkskurve - ein Tälchen, durch das ein kleiner Bach fließt. Über felsiges Gelände und Blockwerk erreicht man, nach etwa 2:30 Std., einen Hochgebirgskessel.
Der Weg führt dann weiter nach Norden bis zur nächsten Wegkreuzung, an der es links weitergeht. Über Weg Nr. 1 erreicht man die Oberettes Hütte. Für den Rückweg folgt man von der Hütte aus der Wegmarkierung Nr. 1 nach Süden zurück zum Ausgangspunkt führt.

Start: Mals Bahnhof um 08.14 Uhr mit dem Citybus Nr. 277 nach Matsch – Anschluss Glieshöfe
Rückfahrt: Glieshof 16:08 Uhr Dorfbus und Citybus 281 nach Mals
Einkehrmöglichkeiten:
- Oberetteshütte, - Matscher Kuhalm, - Glieshof

Neu: Busverbindung
Matsch – Glieshof – Matsch täglich (Kosten 2,00 €)

www.outdooractive.com/de/route/wanderung/vinschgau/rundwanderung-saldur-seen-und-oberettes-huette/58389911/

 

Genusswanderung Watles-Zerzertal

Von der Talstation Prämajur durch herrliche Lärchenwälder bis St. Valentin auf der Haide. Nach ca. einer halben Stunde Gehzeit trifft man auf das erste Highlight, einer Aussichtsplattform mit roten Fernrohren, welche auf bekannte Berggipfel wie z.B. König Ortler gerichtet sind. Nach ca. 2,5 Stunden erreicht man die bewirtschaftete Bruggeralm, welche zum Einkehren einlädt. Typische Almgerichte stehen auf der Speisekarte, Produkte wie Käse und Butter können erworben werden. Der Beschilderung Nr. 7 folgend führt eine breite Forststraße bis oberhalb des Haidersees, mit lohnenden Blick auf die umliegende Bergwelt. Unterwegs lädt die Riesenrodel zur Rast ein.

Start: Mals Bahnhof um 08.16 Uhr mit dem Citybus Nr. 277 nach Prämajur
Rückfahrt: St. Valetnin a.d.H: 17:33 Uhr mit dem Bus 273 nach Mals
Einkehrmöglichkeiten:
- Bruggeralm; - Höferalm

www.vinschgau.net/de/obervinschgau/aktivurlaub/wandern-bergtouren/360-rundwanderweg.html

 

Höhenwanderung Schlinig-Watles

Diese Etappe startet in Schlinig und endet in Prämajur. Die Tour beginnt am Ende des Dorfes beim Langlaufzentrum und führt entlang des Bachs bis zur Schliniger Alm. Der Beschilderung folgend, verläuft die Wanderung weiter bis zum Fuße der „Schwarzen Wand“ mit einem beeindruckenden Wasserfall. Anschließend steil hoch bis zur alten Pforzheimer Hütte und der AVS-Sesvennahütte. Von dort über den herrlichen Panoramaweg Nr. 8 bis zur Plantapatschhütte. Dann vorbei an der Höfer Alm bis hinunter zur Talstation Watles (Prämajur).

Start: Mals Bahnhof um 08.16 Uhr mit dem Citybus Nr. 277 nach Schlining
Rückfahrt: Prämajur: 17:30 Uhr mit dem Citybus 277 nach Mals
Einkehrmöglichkeiten:
- Schliniger Alm; - Schutzhütte Sesvenna
- Plantapatschhütte; - Höferalm
- Restaurants in Prämajur

www.vinschgau.net/de/obervinschgau/aktivurlaub/wandern-bergtouren/360-rundwanderweg.html

 

Weitere Angebote nachhaltiger Mobilität

s60 vinschgaucardVinschgauCard kostenlos
Den Vinschgau unbegrenzt und kostengünstig entdecken. Von März bis November bieten rund 240 verschiedene Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze die VinschgauCard an. Diese Unterkunftsbetriebe ermöglichen Ihnen - dank des integrierten Guest Passes – die kostenlose Nutzung der Vinschger Bahn und aller anderen öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol.
Als besonderes Highlight ermöglicht Ihnen die VinschgauCard bei 10 ausgewählten Attraktionen im gesamten Vinschgau in Südtirol exklusive Zusatzleistungen zu vorteilhaften Preisen, die ausschließlich Inhabern der VinschgauCard vorbehalten sind.

s60 museummobilDie museumobil Card Südtirol gebührenpflichtig
Die museumobil Card vereint zwei Angebote: die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol und den Eintritt in alle beteiligten Gemeinde- und Stadtmuseen, sowie Südtiroler Landesmuseen und auch in alle beteiligten privaten Museen in Südtirol.
Das PostAuto Schweiz zwischen Mals und Müstair (CH)

s60 bikemobilDie bikemobil Card gebührenpflichtig
Auf Entdeckungsreise durch den Vinschgau. Die bikemobil Card ist wie geschaffen für den Vinschgau. Sie ist ein Kombiticket und vereint die unbegrenzte Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie ein Leihrad für einen Tag.

 

s60 2goApp Südtirol 2Go
Südtirols Fahrpläne
immer zur Hand

 

 

Autobus pubblici
Con gli autobus pubblici e gli autobus escursionistici, potete fare escursio-ni senza auto nelle montagne dell‘Alta Val Venosta e nelle loro valli laterali. L‘orario estivo offre nuovi collegamenti con il villaggio alpinistico di Amatia e con le valli laterali di Malles. - Anche la domenica.

Gelesen 80 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.