Dienstag, 13 Dezember 2011 00:00

Früh übt sich

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Trafoi

s32_Bild1

Bei dieser Arbeit geht es uns darum, Kinder und Jugendliche für die Einmaligkeit unserer Berge zu begeistern, zugleich aber auch Gefahren aufzuzeigen und gegebenenfalls professionell einzugreifen“, so Nicolai Wallnöfer, engagierter Initiator der Jugendbergrettung, welche im November 2010 als Teil der Bergrettung Trafoi aus der Taufe gehoben wurde. Betreuer der Gruppe sind Patrick Gentilini und Nicolai Wallnöfer, tatkräftig unterstützt vom gesamten Bergrettungsteam Trafoi. Auf dem Lehrprogramm, welches neben technischen Disziplinen wie z.B. das Erlernen der Seiltechniken, Abseilen und Klettern in Halle, Fels und Eis, den wichtigen und richtigen Umgang mit Lawinensuchgeräten und Sonden, einen Erste Hilfe Kurs, auch spielerische Elemente wie Schneeschuhwandern und Schlittenfahrten beinhaltet. Dieser vielseitige Programmmix ist laut Wallnöfer bei den 9 BRD-Azubis aus Trafoi, Stilfs, Stilfs-Höfe und Stilfserbrücke besonders gut angekommen. Die 3 Mädchen und 6 Buben im Alter von 12-18 Jahren dürfen auch bei allen Übungen des BRD Trafoi mit dabei sein, nur reale Rettungsaktionen bleiben ihnen bis zur Volljährigkeit vorenthalten. Erklärtes Ziel bleibt es jedoch, auch für die Zukunft junge Menschen für diesen wichtigen Dienst am Berg zu gewinnen, sie anzuregen, auszubilden und für diese ehrenamtliche - jedoch nicht ungefährliche - Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit zu begeistern. (re)


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 1082 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.