Dienstag, 13 Dezember 2011 00:00

„Die Hinrichtung“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Theatergruppe Kortsch

Nachdem die letzten 2 Produktionen der Theatergruppe Kortsch  sich vorwiegend mit Frauenthemen  befassten, sind folgerichtig diesmal die Männer dran.
12 Männer und eine Frau wirken in der „rabenschwarzen“ Komödie „Die Hinrichtung“ des bayrischen Autors Bernd Späth auf der Bühne mit. Dem Kortscher Regiesseur Konrad Lechthaler ist es gelungen, wiederum ein noch nie in Südtirol gezeigtes Stück zu finden und Josef Feichtinger hat den bayrischen Text in unseren Dialekt übertragen und dabei dem Stück auch lokale Gepflogenheiten und Befindlichkeiten hinzugefügt.

Ein Doppelmörder soll hingerichtet werden, aber das ist nicht so einfach. Der Galgen ist morsch, die Bodenklappe funktionsgestört, der Strick verwurstelt, der Henker verletzt, es muss sein pensionierter Kollege einspringen, der Delinquent fühlt sich mangelhaft betreut und die Notbeleuchtung gibt den Geist auf. Probleme gibt es am laufenden Band und die neunmalkluge Putzfrau trägt ihr Scherflein zum Chaos bei.
„Die Hinrichtung“ ist eine köstliche  Komödie, aber eine Hetz mit Tiefgang.

Premiere ist am Stephanstag, den 26. Dezember 2011 um 20 Uhr im Haus der Dorfgemeinschaft von Kortsch.

Weitere Termine und Kartenreservierungen siehe „Theaterwind“ im Anzeiger. Die Theatergruppe Kortsch heißt Sie herzlich willkommen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 1243 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.