In der Euregio kann man am 21. September mit einem Abo für die Öffis kostenlos Bus und Zug fahren
In der Euregio kann man am 21. September mit einem Abo für die Öffis kostenlos Bus und Zug fahren

Euregio-Mobilitätstag: Am 21. September gratis Bus und Zug fahren

Am 21. September ist wieder Euregio-Mobilitätstag. Jeder, der ein Abo für die Öffis hat, kann in Tirol, Trentino und Südtirol mit Bus und Zug kostenlos fahren.

Von Kufstein bis Borghetto fahren zum Nulltarif - am Samstag, 21. September 2019, findet der dritte Euregio Aktionstag Mobilität statt, an dem alle, die persönliche Abonnements für den öffentlichen Nahverkehr besitzen, in Südtirol, Tirol und dem Trentino freie Fahrt auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln (mit Ausnahme der Fernzüge) haben und so bequem und staufrei die Europaregion erkunden können. 

Gratis fahren mit Bus, Bahn und mehreren Aufstiegsanlagen

Fahren kann man in Südtirol nicht nur mit Bus und Bahn, sondern auch mit mehreren Aufstiegsanlagen, und zwar mit den Seilbahnen Ritten, Jenesien, Kohlern, Vöran, Mölten und Meransen ebenso wie mit der Rittner Schmalspurbahn und der Mendel-Standseilbahn. Freie Fahrt gibt es auch für die Seilbahnverbindung Trient-Sardagna im Trentino. Mit dabei ist auch das PostAuto Schweiz zwischen Mals und Müstair. Ausgenommen sind Fernverkehrszüge wie Frecciargento, Railjet, Eurocity und Intercityzüge (ICE) sowie die Buslinie 440 Innichen–S. Stefano di Cadore. Für die Fahrten auf den öffentlichen Verkehrsmitteln im Einzugsgebiet des Südtiroler Nahverkehrs sind der Südtirol Pass, der EuregioFamily Pass und die Abonnements bzw. Jahres- oder Semestertickets des regionalen öffentlichen Personennahverkehrs am 21. September wie gewohnt zu entwerten. Dabei werden die Fahrten für die Fahrgäste zum Nulltarif verrechnet. Die Fahrrad- und Tiermitnahme ist kostenpflichtig. Im Trentino und im Bundesland Tirol gelten der Südtirol Pass/EuregioFamilyPass sowie die abo+, Südtirol Pass65+ und Südtirol Pass free an diesem Tag als Sichtausweis. Es genügt, sie im Falle einer Kontrolle vorzuweisen.

Mobilität verbindet die Euregio-Länder

„Mobilität baut Grenzen ab. Die Verbindung der drei Länder wird durch konkrete Initiativen wie den Mobilitätstag und das Euregio-Fest gefestigt, damit die Euregio für die Menschen konkret erlebbar wird", unterstreicht Landeshauptmann Arno Kompatscher. „Diese Jahr laden wir alle nach Neumarkt ein.“ „Beim Euregio-Fest wollen wir mit dem Aktionstag zur Mobilität mit kostenloser Anreise aus allen Teilen der Europaregion Tirol einmal mehr ein klares Zeichen für eine zukunftsweisende umweltfreundliche alpine Mobilität setzen“, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider und verweist auf die gelungene Zusammenarbeit mit seinen Amtskollegen Ingrid Felipe für das Land Tirol und Maurizio Fugatti für die Provinz Trient bei der Umsetzung des Aktionstages.

Euregio konkret erleben beim Fest "Neu-Markt der Ideen". 

Eines der empfohlenen Ziele am Mobilitätstag ist auf jeden Fall das Euregio-Fest "Neu-Markt der Ideen" in Neumarkt. Von 10 bis 23 Uhr gibt es Musik, Kabarett, Kunst und ein vielfältiges Kinderprogramm. Angeboten werden regionale Spezialitäten, aber auch Informationen über Aktivitäten und Ziele der EVTZ Euregio. Das Fest findet in Neumarkt an verschiedenen Orten statt, die mit bereit gestellten alternativen Mobilitätsmitteln erreichbar sind. So werden den Besuchern beispielsweise Elektrofahrräder und Shuttlebusse angeboten, die ständig zwischen dem Bahnhof und dem Zentrum von Neumarkt zirkulieren. Shuttle-Busse werden alle 30 Minuten auch für alle bereit stehen, die das Klösterle und das Wasserkraftwerk St. Florian erreichen wollen, wo es Events und Führungen gibt.

SAN

Gelesen 11 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok