Dienstag, 23 August 2011 07:52

Musikalische Höhepunkte eines Jubeljahres

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Unser Frau - Karthaus

s18_AnnatagDer Sommer war für die Musikkapelle Unser Frau – Karthaus von Festlichkeiten gezeichnet und Anlass gab es genug: Die Musikkapelle Unser Frau wurde 125 Jahre alt und die Musikkapelle  Karthaus feiert bereits ihren 100. Geburtstag. Gemeinsam spielt man seit 10 Jahren und konnte nun am Annatag in Karthaus nach der Prozession feierlich auch die neue „Schnolser  Männertracht“ im Beisein von viel Prominenz auf dem festlich geschmückten Dorfplatz präsentieren. Ferdinand Grüner wurde aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenkapellmeister ernannt.  
Absoluter Höhepunkt des Jahres für die Musikanten war das Seekonzert auf dem Vernagter Stausee. Keine Mühen wurden gescheut, um ein gelungenes Konzert mit Rock, Pop und Musical auf der Seebühne zu präsentieren, die eigens für diesen Tag im See installiert wurde. Am ersten Abend machte ein heftiges Gewitter aber kurz vor Beginn des Konzertes alles zunichte. Entschlossen wurde der folgende Tag ins Auge gefasst und alle Beteiligten – von den Sängern bis hin zur Wasserrettung  –  stimmten sofort zu. Etwa 700 Gäste erlebten dann doch noch vor der herrlichen Bergkulisse vom Ufer aus ein fantastisches Konzert, immer wieder zitternd, ob das Wetter hält.  Theo Hendrich führte durch das mitreißende Programm, das sich Kapellmeister Dietmar Rainer hatte einfallen lassen. Jubelnden s18_SeekonzertApplaus bekamen nicht nur die Musikanten, sondern auch die Stimmen von Doris Albenberger, Emil Wassler und
Gustav Gurschler. Die Festivitäten zum Jubeljahr in Unser Frau begannen bereits am Sonntag vor Hochunserfrau mit einem Sternmarsch der Kapellen. Die Bürgerkapelle Latsch legte eine perfekte Rasenshow hin. Nach dem Festkonzert der MK Unser Frau – Karthaus sorgte die Gastkapelle aus Marktschellenberg im Berchtesgadener Land für Stimmung. Gerne waren sie zum Gegenbesuch gekommen, hatte die MK doch bei ihrem 125-jährigen Jubiläum gespielt. Am Hochunserfrauentag musste die Prozession nach der von der MK gestalteten Festmesse leider regenbedingt ausfallen. Im Festzelt wurde aber vom Frühschoppen und nach einem Unterhaltungskonzert der Bürgerkapelle Tramin mit „Volxrock“ bis in die späte Nacht hinein mit vielen Gästen gefeiert. (ew)

Gelesen 1031 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Sonnensteig Es schnöllte kräftig »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok