Dienstag, 15 November 2016 12:00

Glieshof-Musi ausgezeichnet

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s33 808Matsch/Innsbruck - Die Glieshof-Musi hat sich kürzlich beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck das Prädikat „Ausgezeichnet“ erspielt.

Die Gruppe besteht aus den zwei Schülerinnen der Musikschule Mals Stefanie Heinisch (Hackbrett) und Carolin Heinisch (Ziehharmonika) aus Matsch und der Schülerin der Musikschule Meran Sibylle Siller (Gitarre) aus Algund. Die zwei Heinisch Schwestern sind im Glieshof  zu Hause, deshalb auch der Name „Glieshof-Musi“.Betreut wird die Dreier-Gruppe von dem Vinschger Volksmusik-Virtuosen Gernot Niederfriniger aus Eyrs.  Der Auftritt inmitten der unzähligen Sänger und Musikanten war für die drei Musikantinnen und deren Eltern ein einzigartiges Erlebnis. Beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck  Ende Oktober nahmen rund 500 Sänger und Musikanten aus dem  Alpenraum teil. Mit Liedern und Musikstücken aus den jeweiligen Regionen stellten sie sich der Fach-Jury. Die Glieshof-Musi servierte Vinschger Musiziergut und überzeugte die  Juroren unter andern mit dem „Haider Lüftl Marsch“ und dem „Tiroler Gruaß Walzer“.  Freudestrahlend nahmen die drei Mädchen und ihr Lehrer die hohe Auszeichnung  entgegen. (mds)

{jcomments on}

Gelesen 2511 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok