Dienstag, 21 März 2017 09:26

Die Rennsaison ist im vollem Gange

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s61sp1 NachwuchsathletenTrainingszentrum Vinschgau Ski Alpin - Unsere Gran Prix und Fis Gruppe ist nach vielen intensiven und anstrengenden Trockentraining und Skitraining, die fast ohne Unterbrechung seit Juli absolviert werden,  nun bei der Zeit angelangt wo es heißt, die Leistungen in den Rennen umzusetzen. Unsere Athleten sind (fast) jedes Wochenende und oft sogar unter der Woche im Renneinsatz. Die Rennen finden im ganzen Land statt, von Schöneben bis Ultental , Gröden, Wipptal und sogar in  Österreich waren wir bereits in dieser Saison. Die Athleten können immer wieder mit sehr guten Ergebnissen überzeugen, Nina Bachmann wurde in der laufenden Saison bereits zwei Mal Landesmeisterin  im Skicross und im Super G, und konnte bei vielen Rennen ihre Klasse aufzeigen. Beim 7 Nationen Wettkampf im österreichischen Saalfelden wo die besten Rennläufer der Welt teilnahmen konnte Nina den 8ten Platz erreichen und im zweiten Lauf sogar die zweit schnellste Zeit erzielen. Mitterrutzner Viktoria konnte in ihrer ersten Gran Prix Saison mit einigen Top 10 Ergebnissen, wo sie immer eine der beste ihres Jahrgangs war, überzeugen.
Wellenzohn Anna hatte kleine Probleme anfangs der ersten Gran Prix Saison, konnte sich aber im Laufe der Saison steigern und kommt jetzt immer besser in Form,  auch sie erreichte einige Top 10 Platzierungen wo sie die schnellste ihrer Jahrgangs war und das für die nächste Saison gute Voraussetzungen darstellt. Emma Stricker hatte leider am meisten Pech in dieser Saison nach dem ersten Rennen in Sulden, wo sie mit einer sehr starken Leistung aufzeigte und für die Saison viel erhoffen ließ, hat sie sich leider den Arm gebrochen und fiel so längere Zeit aus. Da der Großteil der Rennen bereits absolviert ist, konzentrieren wir uns bereits auf die kommende Saison wo sie sicher wieder angreifen wird. Unsere drei Fis Rennläufer Telfser Jonas, Kiem Lukas und Janser Johannes haben heuer die meisten Rennkilometer hinter sich. Jonas hatte am Anfang einige Schwierigkeiten  die sehr guten Trainings Leitungen im Rennen umzusetzen und dann kam auch noch eine Verletzung dazu, die ihn zurückwarf. Lukas hatte am Anfang einige Probleme mit dem Material und vielen Ausfällen, jedoch hat er sich jetzt stabilisiert und hat bei der Italienmeisterschaft seiner Altersklasse mit dem  32. Platz und seinen besten Fispunkten in dieser Saison aufgezeigt. Da die Saison noch nicht ganz zu Ende ist, hoffen wir noch auf einige gute Ergebnisse. Johannes ist in die Saison hervorragend gestartet und ist sehr gut in Form, bis jetzt konnte er nur selten zwei Läufe ohne gröbere Fehler ins Ziel bringen, so dass er noch nicht das zeigen konnte, was er wirklich kann. Aber noch stehen einige Rennen vor der Tür.
Trainingszentrum Vinschgau

{jcomments on}

Gelesen 164 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok