Dienstag, 20 September 2011 00:00

Ferrari Club siegt in Kortsch

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Kortsch/Vinschgau

s37_0114

Am Samstag den 06. August wurde im Rahmen des Sommerfestes der FF Kortsch bereits das 5. Südtiroler Tankerziehen ausgetragen. Wiederum waren zahlreiche  Gruppen aus Kortsch und der näheren Umgebung zum Kräftemessen angetreten, an dem sich auch drei  Frauengruppen beteiligt hatten.
Mit Start um 20 Uhr lieferten sich die teilnehmenden Gruppen vor zahlreichem Publikum ein spannendes Rennen um die Bestzeit . Das 12 Tonnen schwere Tanklöschfahrzeug  der FF Kortsch  musste mit jeweils 6 Mann, oder 8 Frauen aus dem Stand  über eine Strecke von 15 Metern gezogen werden. Bei allen teilnehmenden Gruppen sowie den  begeisterten Zuschauern stieß der Bewerb auf große Zustimmung. Nach Beendigung des Bewerbes konnte der Kommandant der FF Kortsch  bei der Siegerehrung folgendes Ergebnis bekannt geben! Die teilnehmenden Frauengruppen sorgten für eine tolle Auflockerung im Wettstreit und erhielten den größten Applaus! Für die Bereitstellung der Preise und Pokale  wird den Sposoren recht  herzlich gedankt.

1. Platz Ferrari Club Top 30
2. Platz FF Göflan
3. Platz Die Sauriaslfetzer Laas
4. Platz FF Schlanders
5. Platz Kluanalblbuabm Nördersberg
6. Platz Lederkrocher Latsch
7. Platz FF Tanas
8. Platz Kortscher Schafer
9. Platz Sportverein Kortsch
10. Platz Gruppe FIAT
11. Platz Bauernjugend Göflan
12. Platz Schweizer Töff Freunde
13. Platz Sissi Bar Team
14. Platz Gruppe MARDAX
15. Platz Die Oschlepper

1. Platz Frauen Die Herzilein
2. Platz Frauen Die Swiss and Sissi Girls
3. Platz Frauen Die Hofdiarnen

Gelesen 1071 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.