Dienstag, 11 Juli 2017 00:00

Kirchenchor und Holzbläserquartett

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s21sp2 06131Naturns - geistliches Konzert Einmal mehr konnten die Zuhörer die Klangfülle des Kirchenchores St. Zeno in der schönen gotischen Pfarrkirche erleben. Mit dem Streichquartett des Kreativ-Ensembles und einem Holzbläserquartett aus Naturns gestaltete der Chor, unter der Leitung von Josef Pircher, einen musikalisch reichen Abend.
Einleitend wies Eberhard Daum, der gekonnt durchs Programm führte, auf die Bedeutung und Botschaft der Musik für den Menschen hin. Der Chor begann mit einem eindrucksvollen „Salve Regina“ von Charles M. King, sowie dem wohlklingenden „Ave Maria“ des Romantikers, Nikolaus Fux. Diese Einführung durch den Chor in die geistliche Sphäre des Abends folgte das Kreativ-Ensemble mit auserlesenen Werken des Barock und der Klassik. Nach der berühmten Arie von J. S. Bach und einem berührenden Largo von A. Vivaldi ließen die Streicher, Menuette von F. Schubert erklingen. Drei Kirchensonaten von W. A. Mozart, erstklassig interpretiert, rundeten schließlich den Instrumentalteil ab. Sonia Domuscieva, künstlerische Leiterin des Ensembles, gebührt ein Extralob als Sologeigerin. Doch auch die anderen Musiker verfügen über eine außerordentliche Spielkunst. Schon seit einigen Jahren gibt es mit dem Kreativ-Ensemble und dem Kirchenchor eine fruchtbare künstlerische Zusammenarbeit bei gemeinsamen Konzerten.
Kyrie, Sanctus und Agnus Dei aus der Missa brevis in C (KV 259) von W. A. Mozart bildeten den Abschluss dieses gelungenen Kirchenkonzertes. Dazu vereinigten sich Solisten, Chor, Streicher und Bläser zu einem einzigen Klangkörper. Dank des großen Engagements der Ausführenden und der einmaligen Akustik des Kirchenraumes wurde die Musik zum Regenten an diesem Abend und zu einem Höhepunkt für Naturns.

{jcomments on}

Gelesen 185 mal
Mehr in dieser Kategorie: « ZUG-LOS Sommerkino in Schlanders »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok