Freitag, 07 Oktober 2011 00:00

Radler messen sich auf nassem Aphalt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schluderns

s60_1858

Dem Triveneto-Abschluss-Radrennen um die erste Trophäe der Gemeinde Schluderns war der Wettergott nicht wohlgesinnt. Es regnete in Strömen. Doch nichtsdestotrotz, die rund 100 jungen Athletinnen und Athleten im Alter von 13 bis 16 Jahren aus Südtirol und dem oberitalienischen Raum drehten ihre Runden. Die Strecke führte von Schluderns über Glurns Richtung Prad und wieder zum Start zurück. Die Jüngeren absolvierten drei, die Älteren fünf Runden. Die letzte Runde endete in der Steigung an der Churburg. Die Schludernser Zaungäste feuerten  die Lokalmatadorin Nicole Nussbaumer an, die lange Zeit an der Spitze des Radtrosses mitmischte. Ein Missgeschick in der letzten Kurve vor dem Zielanstieg verhinderte ihren Sieg.  Viel Applaus erhielt auch Valentina Ortler aus Prad. „Es war ein großes Glück, dass es keine Stürze gab. Alles ging reibungslos“, sagt  Nicols Trainer und Vater Manfred Nussbaumer, der maßgeblich bei der Organisation beteiligt war. Er lobt die Ordnungskräfte den Rettungsdienst und die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Schluderns, die für die Sicherheit sorgten. Tatkräftig und finanziell unterstützt wurde Nussbaumer von  Sponsoren, von der Gemeinde und speziell vom Sportverein  Schluderns. Obwohl es nass herging, war die Veranstaltung dennoch eine Werbung für den Radsport. Mädchen die Radfahren möchten, können sich bei Nussbaumer melden: 3313669589 (mds)

Gelesen 981 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.