Montag, 28 Februar 2011 15:39

Viele Spieler und wenig Freiwillige

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Jugendfußball

s38sp23-739

Jugendfußball. Zuerst das Positive: VSS-Fußball-Bezirksobmann Karl Schuster vermerkt mit Freude, dass vor der Rückrunde 59 Mannschaften im Vinschgau aktiv sind: 23 U 10 (mit Burgeis und Göflan, neu eingeschrieben), 22 U 8 (Oberland neu eingeschrieben), 10 U 11, sechs U 13. Weitere Informationen: Das U 8 Finale wird am 5. Juni in Göflan abgehalten. Die Pokalspiele werden am 2. Juni in Latsch ausgetragen zusammen mit dem 90-Jahr-Jubiläum des Sportvereins.

s38sp3-245Kostbare freiwillige Helfer. Bei der Bildungsausschuss-Versammlung hat der Schlanderser Sportpräsident Blidmund Kristler betont, dass die Bereitschaft von Personen, sich als freiwillige Helfer zur Verfügung zu stellen, zu wünschen übrig lasse. In der Vergangenheit wurden vom Sportclub Schlanders wunderschöne Bälle organisiert, welche heute nur mehr Erinnerung sind. Um Vereine führen zu können, braucht man sehr viel Mitarbeit seitens freiwilliger Helfer, welche zurzeit z.B. in Martell arbeiten und wichtige Veranstaltungen erst ermöglichen. Der Mangel an Freiwilligen führt auch dazu, dass es sehr schwierig ist, Ersatzpersonen zu finden. Dieser Umsand führt dazu,  dass manche Personen lange amtieren müssen. Karl Schuster z. B. ist seit 32 Jahren VSS-Fußball-Bezirksleiter, 12 Jahre war er Schlanderser Vereinspräsident und über 10 Jahre lang Sektionsleiter.

s38_2087Spielt die kostenlose Mitarbeit eine Rolle?  Teilweise, weil Präsidenten,  Sektionsleiter und Mannschaftsbetreuer viel und gratis arbeiten, während die Trainer bezahlt werden. Apropos Bezahlung: Die Fußballtrainer kosten in Südtirol doppelt so viel wie im Trentino, circa 7 - 8 Tausend Euro jährlich  im Vergleich zu 3 - 4 Tausend Euro im Jahr.  Der Grund liegt darin, dass es im Trentino viele Trainer gibt, die sich Aufträge suchen müssen. In Südtirol gibt es wenige Trainer und die Vereine müssen sie mit Mühe suchen. (lp)

Gelesen 1322 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.