Dienstag, 16 Oktober 2018 00:00

Präsident fordert Unterstützung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s21 stilfsStilfs/Vinschgau - Die Vinschger SVP-Landtagskandidaten treffen den neuen Präsidenten des Führungsausschusses.
Der Bürgermeister von Martell Georg Altstätter ist seit einigen Wochen der neue Präsident des Führungsausschusses des Nationalparks Stilfser Joch.
Die Einweihung des „Ortler-Höhenwegs“ in Stilfs war sein erster offizieller Amtsauftritt. In 7 Etappen kann man jetzt den höchsten Berg Südtirols umwandern. Für die Verwaltungsgremien in Südtirol/Trentino und der Lombardei war es ein erster Schritt zur Aufwertung des Nationalparkes Stilfser Joch.
Bei dieser Gelegenheit hat sich der neue Präsident in Stilfs auch mit den SVP-Landtagskandidaten zu einem Meinungs- und Informationsaustausch getroffen. „Die Neu-Organisation des Nationalparks sei eine große Herausforderung. Der Park biete enormes touristisches und „landschaftliches“ Potential.
Die Park-Gemeinden sollen nun dieses Zukunftspoten-tial bestmöglichst nutzen. Die Parkzugehörigkeit soll in vielen Dingen ein „Privileg“ sein und keine „Belastung“,“ so der neue Präsident des Führungsausschusses Georg Altstätter.
Die Kandidaten Dieter Pinggera, Sepp Noggler und die „Park-Bürgerin“ Maria Herzl wurden vom neuen Präsident über den Stand der neuen Parkzonierung, den Parkplan und das Reglement informiert und er konnte ihnen so seine prioritären Anliegen „ans Herz legen“.
„Mit der Rotwildentnahme könne man heuer erstmals wieder pünktlich am 15. Oktober starten.  Diesbezüglich konnte zwischen den Behörden in Rom, der Parkverwaltung und den sog. „Entnahmespezialisten“ ein gutes Einvernehmen und Vertrauensverhältnis aufgebaut werden. Jetzt gehe es auch darum „touristisch“ durchzustarten und die vielen Potentiale im Park zu nutzen.“
Die Vinschger SVP Landtagskandidaten haben diesbezüglich ihren vollen Einsatz zugesagt.

{jcomments on}

Gelesen 104 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok