Dienstag, 05 Februar 2019 00:00

Mals, das Mekka des Badmintonsports

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s48 7274Mals - Auch heuer fand am Freitag (11.01.) am Ort der Tätigkeit, nämlich in der Oberschulturnhalle „Claudia von Medici“, die jährliche Vollversammlung der Sektion Badminton im ASV Mals in lockerer und ungezwungener Form statt. Als Ehrengäste konnte Sektionsleiter Stefan De March folgende Persönlichkeiten begrüßen: Gemeindereferentin Marion Januth, Sportvereinspräsident Helmuth Thurner, VSS Obmann Günther Andergassen und VSS Badminton-Referent Norbert Spornberger. Sie alle würdigten in ihren Ansprachen die Arbeit der Sektion und lobten alle, die Teil dieses Vereins sind, angefangen bei Spielern, Trainern, Funktionären, Eltern, Helfern und Sponsoren. „So eine junge Mitgliederversammlung habe ich selten gesehen“ verriet Referent Spornberger angesichts so vieler Kinder mit ihren Eltern und Jugendlichen und Junggebliebener. „Das ganze Jahr über versucht unsere Sektion sich im Dorfgeschehen einzubinden und mit verschiedenen Gruppen und Aktivitäten die Kinder- und Jugendarbeit unserer Gemeinde zu fördern und mitzugestalten“ sagte De March u. A. in seinem Tätigkeitsbericht. Er lobte zu Zusammenarbeit mit der Sport - Oberschule und bedankte sich bei OSZ-Direktor Werner Oberthaler. Ohne ihr könnte der Leistungssport im Badminton im Oberen Vinschgau wohl nicht so gut funktionieren. Auf der Home Page www.badmintonmals.it wurden 102 Beiträge gepostet und mit 24.513 Klicks besucht. In den 52 Kalenderwochen gab es 79 Events. Mit dem Vereinsbus wurden im Tätigkeitsjahr 25.593 km zurückgelegt. Ein neuer Bus ist bereits angekauft worden. Claudia Nista, F.I.Ba. - Vize-Präsidentin, Koordinatorin und „Hausherrin“, zeigte und kommentierte fast eine Stunde lang Bilder von den Erfolgen und den Events der Spielerinnen und Spieler im abgelaufenen Jahr. Das Highlight im Sportjahr 2018 war sicher die Under Italienmeisterschaft in Mailand mit 20 Athleten am Start. Sie schwangen die Schläger in den Kategorien U13, U15, U17 und U19 und haben zum 10. Mal in Folge den Titel als beste Jugendmannschaft Italiens geholt und nahtlos Badmintongeschichte geschrieben. Nach dem Jahresrückblick, Kassabericht und Neuwahlen ging der Abend mit einem wunderbar kalt-warmen Buffett und einer tollen Tombola zu Ende. (aw)

{jcomments on}

Gelesen 138 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok