Dienstag, 11 Juni 2013 09:06

200 Jahre Bildung in Eyrs

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s21 1 s21 8Eyrs - Allen Grund zu feiern hatte kürzlich die Dorfbevölkerung von Eyrs, die Grundschule des Dorfes feierte ihr 200-jähriges Bestehen. Die Schulstellenleiterin Helene Heinisch, die Direktorin des Schulsprengels Laas Frau Martina Rainer und das Lehrerteam konnten am Freitag, 24. Mai  viele Leute zu diesem Fest begrüßen. Durch einen gemeinsamen Wortgottesdienst für verstorbene Lehrpersonen und Schüler in der Pfarrkirche wurde das Fest eingeläutet. Anschließend begaben sich alle in den Kultursaal.  Die Heimatbühne Eyrs gab einige Theatersketche zum Besten. Unter dem Aufhänger „Die Schule vor 200 Jahren“, „Schule heute“ und „Schule der Zukunft“ zeigte sie auf humorvolle und ironische Weise, wie der Schulalltag ausgesehen haben könnte. Reden, Power-Point-Präsentationen, einstudierte Tänze im Wahlbereich und schwungvolle Lieder rundeten das umfangreiche Rahmenprogramm s21 9ab. Auffallend war die Freude und Motivation, mit welcher sich die Schüler an ihren Präsentationen beteiligten.  Auch eine Ausstellung alter Urkunden, Zeugnisse, Fotos, Hefte, Bücher und Schulutensilien sowie ein schmackhaftes Buffet, Süßigkeiten aus den Händen der Schülereltern und die Marende, bezahlt von der Gemeindeverwaltung, gehörten zum Abend. Dass sich das ganze Dorf über dieses Jubiläum freut, zeigte sich auch daran, dass die Pfarrgemeinde unter der Führung von Reinhard Zangerle und Kathrin Burgo zu diesem Thema recherchierte und den Grundschülern Einblick in das Archiv gewährte. In diesem Schuljahr beschäftigten sich die Schüler intensiv mit der Geschichte der Bildung und der „Schule damals“.  In einem Bericht der Bezirks-hauptmannschaft wird die Grundschule Eyrs erstmals im Schuljahr 1812/1813 namentlich genannt. Der Hauptmann der Schützen Peter Zangerle und Reinhard Zangerle konnten ältere Einträge über ein Bildungssystem ausmachen. Durch die offizielle Nennung wurde das Jubiläum heuer feierlich  begangen. (bbt)

Gelesen 575 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok