Dienstag, 07 Januar 2014 00:00

Die Marmoranfrage

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s4 Sagmeisters4 DanielDer Göflaner Marmorabbau und dessen Abtransport stand jüngst im Fokus einer Anfrage der beiden Oppositionspolitiker Martin Daniel und Hansjörg Gluderer. Auf zehn Fragen forderte man Antworten. Den Ton in der Schlanderser Gemeindestube gab einmal mehr Generalsekretär Georg Sagmeister an.

von Angelika Ploner


Die Rüge für den Vinschgerwind kam doppelt. „Polemisch und tendenziös“ kritisierte Generalsekretär Georg Sagmeister die Berichterstattung des Vinschgerwind rund um den Göflaner Marmor.

Erhard Alber, Göflaner Fraktionschef sprach gar von „haarsträubenden Dingen“. Fakt ist, dass man ob der jüngsten Berichte rund um Marmorabbau und Abtransport in der Schlanderser Gemeindestube in Erklärungsnot kam. Soweit, dass Martin Daniel und Hansjörg Gluderer (Für Schlanders-Per Silandro) bei der Ratssitzung kurz vor Weihnachten eine Anfrage an BM Dieter Pinggera und Sagmeister stellten. Das s4 tagErgebnis: Sagmeister, der in Schlanders und Göflan in Sachen Marmor bekanntlich das Zepter in der Hand hält, antwortete auf die 4seitige Anfrage „teils zufriedenstellend“ (Martin Daniel). Für Polemiken sorgte vor allem jener Artikel im Vinschgerwind, in dem der Gemeinde vorgeworfen wurde Aufwertungen versäumt und dadurch rund 400.000 Euro nicht in die Gemeindekasse eingespielt zu haben. Die Gemeinde hat die jährliche Angleichung an die Lebenserhaltungskosten vorgenommen. In welcher Höhe zeigen die untenstehenden Tabellen.

Gelesen 604 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.