Dienstag, 21 Januar 2014 00:00

„Obis“ Tor Gold wert

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s39sp3 oberdoerferEishockey - Der 3. Jänner 2014 wird Hannes Oberdörfer sicher ewig in Erinnerung bleiben. Es war nicht nur ein denkwürdiger Tag für den Vinschger Verteidiger, sondern auch für das italienische Eishockey.  Nicht nur, dass er sich mit dem HC Bozen in der Premierensaison in der Ersten Bank Eishockey Liga (EBEL) für die Play Offs qualifizierte, der 24-jährige Goldrainer trug auch wesentlich zur vorzeitigen Sicherung des Play Off-Tickets bei.  Beim Heimspiel gegen den Villacher SV, das die Bozner mit 2:1 gewannen, gelang „Obi“ mit einem Traumtor das zwischenzeitliche 1:0. Oberdörfer kehrte von der Strafbank aufs Eis zurück, stürmte auf das gegnerische Tor zu, zog aus spitzem Winkel ab und der Puck zappelte im Villacher Gehäuse. Es war der zweite Saisontreffer für den Vinschger, der eine hervorragende Saison spielt:  2 Treffer und 6 Assist konnte er bisher auf seinem Punktekonto verbuchen und hat sich den Stammplatz in der Abwehr der Füchse mehr als verdient.
Der Grunddurchgang in der EBEL ist vorbei, nun findet die Zwischenrunde statt. Im Februar geht es für Oberdörfer, den Prader Peter Wunderer und den HC Bozen aufgrund der Olympischen Winterspiele in eine längere Pause. Die Play Offs beginnen am 7. März. Wer der Gegner des Südtiroler Teams ist, steht noch nicht fest. (sam)

Gelesen 691 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok